Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 2005–2006
Ralphi (25–48)



Erstausstrahlung: So., 11.09.2005
11:15–11:30 Uhr
BR-alpha
Gesamtlaufzeit (PAL):357′5″
Bild:4:3 in Farbe
Konservierung:Vollständig erhalten
Idee/ Konzeption: Klaus Marschall
Thomas Kern
Drehbuch: Wolfgang Köppendörfer 1
Jörg Pfeifer 2
Regie: Wolfgang Köppendörfer 3
Jörg Pfeifer 4
Puppenspieler: Ralphi wurde gespielt von
Renate Schneider 5
Hans Kautzmann 6
Martina Fries 7
Phil Bierbrauer 8
Susanne Striedl 9
Judith Scherer 10
Carsten Gardner 11
Musik: Guiseppe Bellardinelli
Pericle Sponzilli
Enrico Topel
Kamera: Richard Burkhart
Technische Assistenz: Kristof Schneider 12
Michael Ruf 13
Martin Reitmair 14
Franziskus Bagusat 15
Manuel Sanktjohanser 16
Bildschnitt: Edwin Vogel 17
Barbara Dolainsky 18
Robert Mösle 19
Redaktion: Eva Maria Steimle
Gesamtleitung: Werner Reuß
Produktion: KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH
in Koproduktion mit
RT.1 media group
im Auftrag von BR-alpha
Inhaltsangabe:
Sein Name ist Ralphi, Bär Ralphi. Er ist frech und fröhlich und platzt schier vor Wissensdurst. Seine Neugier treibt ihn hinaus in die Welt.
Zunächst machen die Zuschauer jedoch ein paar ungewöhnliche Bekanntschaften, denn Ralphi lebt in der Spitalgasse 15 in der wohl merkwürdigsten WG Deutschlands (wenn nicht der Welt).
Er teilt sich sein Domizil nicht nur mit dem Kasperl, sondern auch mit ca. 4000 anderen Marionetten. Darunter finden sich die illustresten Gestalten. Von durchgeknallten Wissenschaftlern über sprechende Bäume bis hin zu Yetis.
Bei solch unterschiedlichen Mitbewohnern geht freilich der Gesprächsstoff nie aus … und erst recht nicht die Fragen! Und wenn selbst der schlaue Kasperl keinen Rat mehr weiß, dann hält es Ralphi nicht mehr in der Puppenkiste. Dann marschiert er los, besucht eine Universität, erklimmt mit einem Glaziologen einen Gletscher oder macht eine Zeitreise zum Erfinder des Karussells …

Informationen:
Bei Vertragsschluss zur dritte Staffel der Serie Ralphi entschied BR-alpha gleich 24 Folgen zu bestellen. Die erste dieser Folgen wurde direkt im Anschluss an die zweite Staffel gesendet. Das Sendeschema (Sonn- und Feiertags + Freitage und Samstage für Wiederholungen) wurde beibehalten – vereinzelt wurden zwischen den Erstausstrahlungen der 3. Staffel jedoch auch Episoden aus den ersten beiden Staffeln wiederholt.

Musikalisch begleitet wird Ralphi auf seinen Bildungsreisen von einem Thema mit Namen Fellini Fantasy. Es handelt sich dabei um einen von 15 Tracks, welche Enrico Topel, Pericle Sponzilli und Giuseppe Bellardinelli unter der Überschrift Dolce Vita – The Fabulous World of Federico Fellini. Retro Orchestral Style (PRCD 140) aufnahmen.

Episodentitel (Erstausstrahlung - Laufzeit):
25. Folge: Bäume (So., 11.09.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′24″)
Großer Streit in der Puppenkiste: Der Professor und das Zirkuspferd können sich nicht einigen, wer von ihnen die bessere Schule besucht hat. Immer wieder vergleichen sie das Gymnasium mit der Zirkusschule – bis sich der Baum einschaltet und seine Baumschule als die beste ausruft.
Der Kasperl ist verdutzt, wozu brauchen Bäume eine Schule? Und vor allem: Was soll man da lernen? Zum Glück war Ralphi schon mal wegen Bäumen unterwegs und kann seinen Freunden einiges erzählen: Von Bäumen, die ordentlich erzogen werden müssen, von Bäumen, die veredelt werden, von Bäumen, die Sauerstoff machen, und sogar von Bäumen, die Menschen und Tiere beschützen …

26. Folge: Feuerwerk (So., 18.09.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′44″)
Seltsame Geräusche erfüllen die Puppenkiste: Es brodelt und zischt, es dampft und stinkt und plötzlich ein lauter Knall! Der Kasperl zuckt zusammen. Ui, das war ein Krach! Der Herr Chemiker aber schmunzelt über sein Experiment. Das war doch schon fast ein Feuerwerk! Dieser Meinung ist der Kasperl überhaupt nicht, schließlich ist ein Feuerwerk bunt und stinkt nicht so. Ralphi soll sich doch mal erkundigen, wie so ein Feuerwerk überhaupt gemacht wird. Das lässt sich Ralphi nicht zweimal sagen, denn er liebt es, wenn es knallt und lauter bunte Sterne vom Himmel herab regnen. In einer Feuerwerksfabrik darf er ganz genau zusehen, wie Raketen und sogar Bomben gebaut werden. Das ist fast ein bisschen wie kochen … Und dann darf er sich noch seine eigene »Ralphi-Bombe« wünschen!

27. Folge: Gletscher (So., 25.09.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′00″)
Der Kasper hat ein Problem mit dem Yeti. – Der nämlich will dringend Eis. Aber kein Schokoladeneis und auch kein Erdbeereis, sondern ein Gletschereis. Aber das kennt der Kasper nicht – so was hat er noch nie geschleckt.
Aber der Yeti will das Gletschereis gar nicht essen, er braucht das zum Leben und Wohlfühlen, denn der Yeti ist ein Schneemensch.
So ganz versteht der Kasper das alles nicht – deshalb schickt er Ralphi los, um sich schlau zu machen über Gletscher. Und Ralphi findet tatsächlich einen echten Glaziologen, der ihn mitnimmt – ganz hoch hinauf in die Berge …

28. Folge: Kamele (So., 02.10.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′01″)
Der Kasperl ist fast am Verzweifeln: Das Kamel Hatschi aus der Puppenkiste ist so traurig, dass es dicke Krokodilstränen weint und herzzerreißend vor sich hin schluchzt. Der Kasperl versucht alles, um es wieder aufzuheitern, aber es klappt leider nicht. Denn Hatschi wünscht sich so sehr, mal wieder ein anderes Kamel zu sehen. Da gibt es nur einen Ausweg: Ralphi soll sich in Bayern umschauen, ob er nicht irgendwo eines dieser Wüstentiere findet.
Zuerst sieht Ralphi überall nur Kühe, aber dann trifft er auf Tiere, die irgendwie einem Kamel ähnlich sehen, sie haben nur keine Höcker, woher die wohl kommen? Aber wie ist denn das mit den Höckern, brauchen Kamele überhaupt zwei davon oder reicht nur eins? In Mitten von Eseln und komischen Nagern findet Ralphi endlich, was er gesucht hat …

29. Folge: Landvermessung (Mo., 03.10.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′24″)
Es gibt Streit in der Puppenkiste. Der Kasperl und sein Nachbar können sich nicht einigen, wo ihr Zaun verlaufen soll. Keiner will nachgeben, bis Ralphi vorschlägt, sich mal über Landvermessungen schlau zu machen. Schließlich kann man ganz genau bestimmen, wo die Grenzen von Grundstücken verlaufen sollen.
Zuerst beobachtet er Landvermesser bei der Arbeit. Sie benutzen viele Geräte und so komische Stangen, die sie in die Erde stecken. Und dann sagen sie, dass sie mit Lichtsignalen so ein Grundstück vermessen können … Das kann Ralphi kaum glauben und als er dann im Landesvermessungsamt in München noch erfährt, dass sogar Satelliten im Weltall unsere Erde vermessen können, kommt er aus dem Staunen nicht mehr heraus.

30. Folge: Hubschrauber (So., 09.10.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′10″)
Elegant schweben zwei »Buntspechte« durch die Puppenkiste. Der Kasperl ist ganz neidisch, er möchte auch sooo gerne fliegen! Aber die beiden Vögel wollen das Geheimnis des Fliegens nicht verraten und machen sich über den Kasperl lustig, da er keine Flügel hat.
Das will der Kasperl natürlich nicht auf sich sitzen lassen! Ein Hubschrauber, das wäre genau das Richtige! Also macht sich Ralphi auf den Weg in eine Fabrik, die nur Hubschrauber baut.
Fast alles wird von Hand zusammen geschraubt und die Tanks sehen aus wie riesige Matratzen. Und über 5000 m Kabel werden für jeden Hubschrauber gebraucht! Ob Ralphi einen für den Kasperl mitnehmen kann?

31. Folge: Tierpfleger (So., 16.10.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′06″)
Die Tiere in der Puppenkiste lassen es sich so richtig gut gehen! Sie haben den Kasperl als Tierpfleger angestellt und wollen nun die ganze Zeit bedient werden. Ständig scheuchen sie ihn hin und her. Der Kasperl ist schon total am Ende und ruft Ralphi zu Hilfe. Der bläst den Tieren ordentlich den Marsch und erzählt ihnen, was ein Tierpfleger wirklich machen muss. Er war nämlich mal im Augsburger Zoo und hat dort viele Tierpfleger kennen gelernt. Die sind ja keine Sklaven, sondern versorgen die Tiere und haben sie auch alle sehr lieb, aber manchmal müssen sie sehr aufpassen … Denn schließlich leben im Zoo auch viele gefährliche Tiere und die können richtig beißen oder kratzen …

32. Folge: Zucker (So., 23.10.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′43″)
In der Küche der Puppenkiste liegt eine hässliche und schmutzige Rübe. Hugo hat sie gekauft und ist mächtig stolz, denn es ist eine Zuckerrübe. Der Kasperl freut sich aber überhaupt nicht, denn die Rübe passt nicht in seine Tasse! Und außerdem kann er sich gar nicht vorstellen, wie aus so einem dreckigen Ding schöner weißer Zucker werden soll. Das klingt doch ganz nach einer Aufgabe für Ralphi! Der macht sich schnell auf den Weg und findet bald ein Feld mit Bergen von Zuckerrüben. Große Maschinen braucht man für die Ernte und auch Mäuse müssen da mit ran … Dann darf Ralphi mit in die Zuckerfabrik und sieht dort staunend, wie sich die schmutzigen Rüben in reinen weißen Zucker verwandeln …

33. Folge: Schlossbesitzer (So., 30.10.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′13″)
Der König in der Puppenkiste ist unglaublich traurig. Seine Schatzkisten sind ratzeputz leer und durch sein Schlossdach regnet es rein – er weiß einfach nicht mehr weiter. Der Kasperl versucht ihn zu trösten, aber Seine Majestät ist so verzweifelt, dass er sogar darüber nachdenkt, in ein Zelt zu ziehen. Das muss doch verhindert werden! Ralphi soll sich schlau machen, wie es bei anderen Schlossbesitzern so zugeht.
Und bald findet Ralphi ein wunderschönes Schloss mit riesigem Garten und einem himmelhohen Treppenhaus. Er trifft den Gärtner und den Hausmeister … und wisst ihr was? Das sind beides ein und derselbe! Nämlich der Schlossbesitzer höchstpersönlich! Er macht alles selbst und hat keine Diener, aber er weiß eine Menge Tricks, wie die Schatztruhe wieder gefüllt werden kann …

34. Folge: Tierarzt (So., 06.11.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′33″)
Die Klapperschlange Luise aus der Puppenkiste hat große Schmerzen. Der tollpatschige Elefant ist auf ihre Klapper getreten und jetzt kann sie nicht mehr klappern! Außerdem hat sie Angst, dass ihr ein Tierarzt gar nicht helfen würde, weil sie doch so klein ist. Der Kasperl und Ralphi sind da aber ganz anderer Meinung! Schließlich muss doch ein Tierarzt jedem Tier helfen, oder etwa nicht?
Ralphi besucht deshalb einen Tierarzt und darf bei den Behandlungen dabei sein. Erst kommt ein Pony in die Praxis gestapft. Und danach muss ein Kaninchen untersucht werden. Aber dann bringt ein Mann einen großen schweren Sack, in dem es sich bedrohlich schlängelt …

35. Folge: Türme (So., 13.11.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′02″)
Der Kasperl plappert angeregt mit Prinzessin Rapunzel. Als sie jedoch auf Türme zu sprechen kommen, wird Rapunzel ganz knatschig. Sie will nix mehr davon hören, schließlich war sie lange in einem eingesperrt, bis ein Prinz sie errettet hat. Der Kasperl aber mag Türme, schließlich ist doch nicht jeder Turm ein Gefängnis, oder?
Ralphi muss wieder mal ausrücken, um genau das herauszufinden. Und er findet jede Menge Türme … manche nahe am Wasser, manche mit Antennen und sogar welche, die leuchten können …

36. Folge: Bäcker (So., 20.11.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′45″)
»Uhhhhhaaaah«, ein lautes Gähnen durchdringt die Puppenkiste. Der Bäcker ist um 8 Uhr morgens so müde, dass er kaum noch die Augen aufhalten kann. Er ist schon um Mitternacht aufgestanden, aber so richtig viel gebacken hat er nicht … Der Kasperl mustert kopfschüttelnd die paar Semmeln und zwei Brezeln. Wie schaffen das denn die anderen Bäcker, dass sie nicht so müde sind und trotzdem Berge von Broten, Semmeln und Brezeln backen? Schnell macht sich Ralphi auf den Weg, um in eine Backfabrik zu schnuppern. 40.000 Brote werden dort jede Nacht gebacken! Und keiner gähnt …

37. Folge: Flughafen (So., 27.11.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′06″)
Die Maus und der Elefant aus der Puppenkiste wollen verreisen. Nach Mäuselhofen soll es gehen und am besten mit dem Flugzeug! Sie fragen den Kasperl, ob er vielleicht eins gesehen hat. Der Kasperl ist verdutzt, ein Flugzeug ist doch kein Taxi, das man einfach so anhalten kann, das braucht doch einen Flughafen, oder etwa nicht …? Also marschiert Ralphi zum Münchner Flughafen.
Dort sieht er, wie Koffer ganz alleine ihren Weg zum richtigen Flugzeug finden, wo sie dann im Flugzeugbauch verschwinden. Ob da auch ein Elefant reinpasst?! Er lernt sogar einen echten Piloten kennen und darf mit den Fluglotsen plaudern. Und dann krabbelt er noch in die Maschine, die das Gepäck durchleuchtet …

38. Folge: Karussell (So., 04.12.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 15′23″)
Diesmal ist bei Kasperl und Ralphi alles ganz anders als sonst … sie sind nämlich nicht in der Augsburger Puppenkiste, sondern in Italien in einer Werkstatt und zwar im Jahr 1512. Damals gab es noch keine Autos oder Strom, sondern nur Kutschen und Kerzen.
Die beiden treffen den Erfinder Leonardo da Vinci, der unbedingt eine Drehmaschine für Kinder erfinden will. Der Kasperl lacht ihn aus, so was kann es doch gar nicht geben! Doch Ralphi hat einen Traum gehabt, in dem Kinder auf Kamelen, Elefanten und Schwänen reiten, die sich immer im Kreis drehen …

39. Folge: Heizung (So., 11.12.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 13′31″)
Es ist Winter und draußen ist es kalt. Auch der Kasperl aus der Puppenkiste friert, denn dort ist nämlich die Heizung kaputt gegangen. Damit es in der Puppenkiste aber schnell wieder wollig warm wird, macht sich Ralphi auf den Weg, um herauszufinden, wie denn eigentlich die Heizung funktioniert. Unterwegs stößt der kleine Schlaubär mit der guten Spürnase auf ein Ofenhaus, in dem er Antworten auf all seine Fragen rund um das Thema »Heizung« findet. Auf seiner Entdeckungsreise erfährt Ralphi unter anderem auch, warum wir heutzutage einen »Ofen« im Keller haben, damit die Heizung in der Wohnung warm wird …

40. Folge: Mundart (So., 18.12.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′57″)
Der Kasperl ist stocksauer. Beschwert sich doch ein Anrufer über des Kasperls Dialekt. »Nicht zu verstehen«, sei der Kasper. Das allerdings versteht der Kasperl nicht – wo er doch so ein hervorragendes Hochdeutsch spricht!
Ralphi wiederum ist der Meinung, man höre dem Kasperl seine »Augschburger« Mundart schon an.
Um dem Kasperl zu beweisen, dass es was ganz Natürliches ist, Dialekt zu sprechen, macht sich Ralphi auf in die Bayerische Akademie der Wissenschaften. Dort erfährt er von einer Mundartforscherin, wie viele Ausdrücke es allein für das Wort »Weihnachtsplätzchen« gibt.
Der neugierige Schlaubär besucht noch viele Menschen, die alle einen anderen Dialekt sprechen. Und er findet heraus, wann man Dialekt spricht und warum man sich – trotz der unterschiedlichen Mundarten – dennoch (meistens) versteht.

41. Folge: Kino (So., 25.12.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′05″)
Heute haben der Kasperl und Ralphi »hohen Besuch«. Eine Frau Filmstar ist zu Gast in der Augsburger Puppenkiste und berichtet hochnäsig von der Welt des Kinos.
Der Kasperl und Ralphi können diesem »Geschwätz« aber nicht recht Glauben schenken. Deshalb macht sich der Schlaubär auf den Weg in ein Kino, um herauszufinden, was es denn damit auf sich hat.
Ralphi erfährt, wie bewegte Bilder auf die Leinwand kommen, was ein »Filmriss« im Kino genau bedeutet und vieles mehr. Mit gelöschtem Wissensdurst macht er sich auf den Weg zurück in die Puppenkiste, um dem Kasperl alles zu berichten.
Dieser probiert sich jedoch schon als Regisseur aus …

42. Folge: Landrat (Mo., 26.12.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′45″)
Auch dieses Mal hat der Kasperl wieder eine Idee, die er zu seiner neuen Berufung machen möchte. Beim Lesen der Zeitung bemerkt er, wie viele Probleme es doch so hier und da gibt und dass sich etwas ändern muss. Deswegen beschließt er, in die Politik zu gehen, um die Welt zu verbessern. Ralphi schlägt dem Kasperl den Posten als Landrat vor. Um zu erfahren, was so ein Landrat denn aber überhaupt macht, begibt sich der Schlaubär auf den Weg. Ralphi erfährt, dass so ein Landrat große Verantwortung für viele Menschen hat. Ganz viele Leute bitten ihn um Hilfe. Deswegen ist man als Landrat auch sehr viel unterwegs. Und weil der Kasperl seine Zeit doch lieber in der Puppenkiste verbringt, zweifelt Ralphi, ob das tatsächlich das Richtige für den Kasperl ist …

43. Folge: Schmetterlinge (So., 08.01.2006 • 11:15–11:30 Uhr • 15′36″)
Der Kasperl genießt einen schönen Tag auf der Parkbank der Augsburger Puppenkiste. Ein kunterbunter Schmetterling leistet ihm dabei Gesellschaft. Kasperl ist beeindruckt von der Farbenpracht, die der Schmetterling auf seinen Flügeln trägt. Er kann nicht fassen, dass dieses Farbenspiel tatsächlich echt ist und behauptet, so ein Schmetterling bräuchte doch ewig, um sich so herzurichten.
Der neugierige Ralphi macht sich auf den Weg, um den Kasperl vom Gegenteil zu überzeugen. Er ist zu Besuch bei einem Schmetterlingsexperten. Dort erfährt Ralphi, wie aus einem winzigen Ei eine Raupe und daraus ein wunderschöner Schmetterling wird. Außerdem erfragt der Schlaubär, warum viele Schmetterlinge so ein buntes »Kleid« tragen …

44. Folge: Polizeihunde (So., 15.01.2006 • 11:15–11:30 Uhr • 15′37″)
Die Augsburger Puppenkiste hat tierischen Besuch. Großmutter hat sich einen Wachhund zugelegt, der sie nun vor Einbrechern schützen soll. Der Kasperl ist skeptisch. Wird er doch durch ein lautes Schnarchen das erste Mal auf den Hund aufmerksam, der sich als echte Schlafmütze erweist. Damit aus »Wuffi« aber ein echter Wachhund wird, schickt das Kasperle Ralphi auf den Weg zur Diensthundestaffel der Polizei. Dort werden Polizeihunde ausgebildet, die dann später mal Einbrecher jagen oder auf Spurensuche gehen. Ralphi erfährt, wie solche Hunde zu perfekten »Spürnasen« werden, und bei seiner ersten Streife erlebt der Schlaubär gleich einen richtigen Einsatz …

45. Folge: Mühlen (So., 29.01.2006 • 11:15–11:30 Uhr • 15′06″)
Beim Spaziergang durch die Augsburger Puppenkiste stößt der Kasperl auf einen verärgerten Müllermeister, der seine Mühle wegen der anstrengenden Arbeit zum Verkauf anbietet. Da wird der unternehmerische Kasperl natürlich hellhörig und schickt Ralphi los. Der Schlaubär soll herausfinden, wie eine Mühle genau funktioniert und was man damit denn so alles machen kann. Ralphi besucht ein Mühlenmuseum und einen Müller, der ihm zeigt, wie man mit Hilfe von vielen Rädern und Riemen Mehl mahlt. Schwindelig von den vielen Eindrücken kehrt Ralphi zurück zum Kasperl. Dieser Schlaufuchs und zudem neuer Mühlenbesitzer erwartet Ralphi jedoch mit einer Geschäftsidee der ganz besonderen Art …

46. Folge: Bürgermeister (So., 05.02.2006 • 11:15–11:30 Uhr • 15′03″)
Fleißig hängt der Kasper überall in der Puppenkiste Wahlplakate von sich auf: Er möchte gern Bürgermeister der Augsburger Puppenkiste werden! Leute rumkommandieren zu können, das sei genau das Richtige für ihn. Kurzerhand wird Ralphi vom Kasperl als »Informationssekretär« eingespannt, um herauszufinden, was man denn in einer Bürgermeister-Karriere alles für Aufgaben zu erwarten hat.
Der Schlaubär besucht eine Oberbürgermeisterin und ist mit einem ehrenamtlichen Bürgermeister unterwegs. Er begleitet die beiden auf vielen Sitzungen und wichtigen Terminen und bekommt einen Überblick, was für verantwortungsvolle Aufgaben dieser Posten als Bürgermeister mit sich bringt. Zurück in der Puppenkiste wartet der Kasperl schon neugierig auf heiße Tipps und Informationen …

47. Folge: Tierheim (So., 19.02.2006 • 11:15–11:30 Uhr • 14′49″)
Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Augsburger Puppenkiste stößt der Kasperl heute auf einen frisch geschlüpften und wimmernden »Echsenvogel-Baby-Dinosaurier«. Auch ein Polizist gesellt sich dazu und empfiehlt, das junge Tier in ein Tierheim zu bringen, bis man jemanden gefunden hat, der sich um den Baby-Dinosaurier kümmert.
Pflichtbewusst und wohlwollend macht sich Ralphi auf den Weg, um ein vorübergehendes Zuhause ausfindig zu machen.
Heute ist er zu Besuch in einem Tierheim und entdeckt neben Katzen und Hunden sogar kleine Muckerhäschen, die einen neuen Besitzer suchen. Unser Schlaubär fragt nach, warum denn so viele niedliche Tiere nur im Heim wohnen. Außerdem hat er einer Tierheimchefin einen Tag bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Zurück in der Puppenkiste wartet der Kasper schon auf Ralphi, um ihm von seiner gelungenen Tiervermittlung zu berichten …

48. Folge: Universität (So., 26.02.2006 • 11:15–11:30 Uhr • 14′02″)
In der Puppenkiste trifft Ralphi heute auf einen Professor. Interessiert und hoch motiviert erzählt der Schlaubär dem Professor Siebengescheit, wie gern er doch mal eine Universität besuchen würde. Den Professor belustigt dieses Anliegen von Ralphi sehr. Neunmalklug erklärt er dem Bären, dass eine Universität nur etwas für große Menschen sei, die etwas lernen wollen. In diesem Moment kommt der Kasperl daher und berichtet vom Gegenteil: Er selbst kenne eine Universität, wo auch »Kleine« ganz viel lernen dürfen! Voller Begeisterung macht sich Ralphi auf den Weg zu genau dieser Universität, wo auch er willkommen ist. Neben vielen jungen Menschen, die genauso wissbegierig sind wie er, trifft er in einer Vorlesung auch ein bekanntes Gesicht. Der Schlaubär erfährt, was Hörsäle und Seminare sind und was so ein Student denn in der Mensa treibt …

Figuren und Sprecher:
Kasperl
Klaus Marschall
Ralphi
Gerd Meyer
Zirkuspferd
Wolfgang Köppendörfer
Professor
Stefan Schmieder
Baum
Stefan Schmieder
Chemiker
Stefan Schmieder
Landstreicher
Wolfgang Köppendörfer
Yeti
Wolfgang Köppendörfer
Hatschi, das Kamel
Stefan Schmieder
Nachbar
Wolfgang Köppendörfer
Krokodil
Flamingo 1
Wolfgang Köppendörfer
Flamingo 2
Wolfgang Köppendörfer
Pudelfräulein
Wolfgang Köppendörfer
Gürteltier
Hugo
Wolfgang Köppendörfer
König
Wolfgang Köppendörfer
Schlossbesucher20
Luise, die Klapperschlange
Wolfgang Köppendörfer
Schreiner
Wolfgang Köppendörfer
Rapunzel
Wolfgang Köppendörfer
Bäcker
Wolfgang Köppendörfer
Max, der Elefant
Wolfgang Köppendörfer
Maus
Wolfgang Köppendörfer
Leonardo da Vinci
Wolfgang Köppendörfer
Hund
Wolfgang Köppendörfer
Bär
Wolfgang Köppendörfer
Filmstar
Wolfgang Köppendörfer
Schmetterling 1
Wolfgang Köppendörfer
Schmetterling 2
(stumm)
Großmutter
Wolfgang Köppendörfer
Wuffi, der vermeintliche Wachhund
Wolfgang Köppendörfer
Müller
Wolfgang Köppendörfer
Sportskamerad
Wolfgang Köppendörfer
Babyechse
Polizist
Wolfgang Köppendörfer
Herr Siebeng'scheit
Wolfgang Köppendörfer

   1 Folge 25–35 + 39–42 + 45 + 48
   2 Folge 26 + 34 + 36–38 + 43 + 44 + 46 + 47
   3 Folge 25–35 + 39–42 + 45 + 48
   4 Folge 26 + 34 + 36–38 + 43 + 44 + 46 + 47
   5 Folge 25 + 27 + 28 + 30 + 33 + 34 + 36 + 38 + 43 + 46
   6 Folge 25 + 26 + 32 + 34 + 35 + 38 + 40 + 44–46 + 48
   7 Folge 28 + 29 + 33 + 35 + 37 + 40 + 43 + 47
   8 Folge 31 + 35–37 + 39 + 42
   9 Folge 36 + 39 + 41
   10 Folge 46
   11 Folge 48
   12 Folge 26–27 + 33–44
   13 Folge 25–48
   14 Folge 25–48
   15 Folge 29 + 40–42 + 45–46 (als Manuel Bagusat) + 48
   16 Folge 39
   17 Folge 25–30 + 32–42 + 44–48
   18 Folge 30–32
   19 Folge 43
   20 Figurengruppe
Sendetermine:

Datum Uhrzeit Sender Titel
Sa., 13.05.17 | 07:00–07:15 Uhr ARD-alpha ▶ Folge 43: Schmetterlinge
So., 07.05.17 | 10:00–10:15 Uhr ARD-alpha ▶ Folge 43: Schmetterlinge
Sa., 06.05.17 | 07:00–07:15 Uhr ARD-alpha ▶ Folge 45: Mühlen
Kontakt & Impressum

© 2003–2017 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.