Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 2007
Ralphi (83–106)



Erstausstrahlung: So., 04.03.2007
11:15–11:30 Uhr
BR-alpha
Gesamtlaufzeit (PAL):351′19″
Bild:4:3 und Widescreen 1.78:1 in Farbe
Konservierung:Vollständig erhalten
Idee/ Konzeption: Klaus Marschall
Thomas Kern
Drehbuch: Wolfgang Köppendörfer
Regie: Wolfgang Köppendörfer
Puppenspieler: Ralphi wurde gespielt von
Hans Kautzmann 1
Martina Fries 2
Martin Stefaniak 3
Phil Bierbrauer 4
Renate Schneider 5
Andreas Ströbl 6
Andrea Graf 7
Stefan Schmieder 8
Armin Mayershofer 9
Susanne Striedl 10
Musik: Enrico Topel
Pericle Sponzilli
Guiseppe Bellardinelli
Kamera: Richard Burkhart 11
Lukasz Cissowski 12
Jurek Jaruga 13
Technische Assistenz: David Kreuzeder 14
Christian Buchenberger 15
Franziskus Bagusat 16
Kristof Schneider 17
Michael Ruf 18
Simon Fahrner 19
Robert Glawatz 20
Bildschnitt: Edwin Vogel 21
Robert Mösle 22
Mike Zierer 23
Redaktion: Eva Maria Steimle
Gesamtleitung: Werner Reuß
Produktion: KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH
in Koproduktion mit
RT.1 media group 24
bzw. rt1.tv 25
im Auftrag von BR-alpha
Inhaltsangabe:
Sein Name ist Ralphi, Bär Ralphi. Er ist frech und fröhlich und platzt schier vor Wissensdurst. Seine Neugier treibt ihn hinaus in die Welt.
Zunächst machen die Zuschauer jedoch ein paar ungewöhnliche Bekanntschaften, denn Ralphi lebt in der Spitalgasse 15 in der wohl merkwürdigsten WG Deutschlands (wenn nicht der Welt).
Er teilt sich sein Domizil nicht nur mit dem Kasperl, sondern auch mit ca. 4000 anderen Marionetten. Darunter finden sich die illustresten Gestalten. Von Skeletten über Schutzengel bis hin zu Machthabern der Weltgeschichte.
Bei solch unterschiedlichen Mitbewohnern geht freilich der Gesprächsstoff nie aus … und erst recht nicht die Fragen! Und wenn selbst der schlaue Kasperl keinen Rat mehr weiß, dann hält es Ralphi nicht mehr in der Puppenkiste. Dann marschiert er los, besucht einen Orthopäden, der ihm Wissenswertes über Knochen erzählt, geht in Kirchen auf Engelsspurensuche oder wälzt zahlreiche Bücher, die ihm von lange vergangenen Zeiten berichten …

Informationen:
Für das Jahr 2007 gab BR-alpha weitere 24 Folgen der Serie Ralphi in Auftrag. Die erste Folge der 5. Staffel ging nach über zwei Monaten des Wiederholens älterer Folgen am 4. März 2007 auf Sendung – durch einen Fehler der Redaktion also bereits vor den beiden letzten Folgen der vierten Staffel. Diese erfuhren ihre Erstausstrahlung in den Folgewochen. Anschließend wurde die fünfte Staffel fortgesetzt. Das Sendeschema (Sonn- und Feiertags + Freitage und Samstage für Wiederholungen) wurde weiter beibehalten.

Im Verlauf dieser Staffel wurden nun mit großer Verspätung auch die zwei Folgen Höhlen und Dorf (und Stadt), welche bereits als Thema für die vierte Staffel angekündigt waren, fertiggestellt und gesendet.

Die Folge 103 (Schuld) bot neben der Umstellung des Bildformates von 4:3 auf 16:9 eine weitere Veränderung: Da BR-alpha im Verlauf der Staffel sein Sendelogo wechselte, bekam Ralphi ab dieser Episode eine neue Hose mit dem aktuellen »Alpha«-Logo.

Musikalisch begleitet wird Ralphi auf seinen Bildungsreisen von einem Thema mit Namen Fellini Fantasy. Es handelt sich dabei um einen von 15 Tracks, welche Enrico Topel, Pericle Sponzilli und Giuseppe Bellardinelli unter der Überschrift Dolce Vita – The Fabulous World of Federico Fellini. Retro Orchestral Style (PRCD 140) aufnahmen.

Episodentitel (Erstausstrahlung - Laufzeit):
83. Folge: Holzschnitzer und Steinmetz (So., 18.03.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′57″)
Der Kasperl und Ralphi entdecken einen Haufen Holzklötze in der Puppenkiste. Und da die beiden aus »ähnlichem Holz geschnitzt« sind, finden sie es faszinierend, wie Künstler aus diesem und anderen Materialien schönste Dinge schnitzen können.
Der Schlaubär und Kasperl wollen es genau wissen. Deshalb macht Ralphi sich auf den Weg und besucht einen Holzschnitzer und einen Steinmetz, um ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Mit ganz vielen verschiedenen Werkzeugen, besonderen Handgriffen und Techniken sind diese Bildhauer tagtäglich beschäftigt, um Holz und Stein für verschiedenste Zwecke zu gestalten. Nach so vielen neuen Eindrücken macht sich Ralphi auf den Heimweg, um dem Kasperl alles zu berichten. Der wiederum veranstaltet derweil ein Holzklotz-Casting …

84. Folge: Glocken (So., 25.03.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′13″)
Der Kasperl baut grad an einem neuen Bühnenbild. Irgendwas fehlt ihm aber noch in dieser Kulisse. Neugierig, was der Kasperl denn in der Puppenkiste schon wieder veranstaltet, kommt der Schlaubär vorbei und hat DIE Idee! Die Straßenkulisse mit Kirchturm braucht eine Glocke. Ja, eine Glocke – das ist es! Wo bekommt man nun aber solch eine Glocke her und wie werden sie eigentlich hergestellt? Diesen Fragen geht Ralphi mit einem Besuch in einer Glockengießerei auf den Grund. Der Schlaubär ist fasziniert von diesem uralten Handwerk. Sogar ein weltberühmtes Gedicht gibt es über das Glockengießen, von einem Herrn Schiller. Das kann Ralphi natürlich auswendig …

85. Folge: Märchen (So., 01.04.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′50″)
Der Kasperl ist mit dem Jahresabschluss der Augsburger Puppenkiste beschäftigt. Die Märchen der Augsburger Puppenkiste sind erfolgreich wie eh und je. Deswegen möchte der Kasperl gleich mit der Planung neuer Märchen für die kommende Zeit beginnen.
Aber warum sind Märchen so erfolgreich? Da der Schlaubär auch keine Antwort auf diese wichtige Frage weiß, macht sich Ralphi direkt auf den Weg, um mehr über Märchen herauszufinden.
Bei einem Abstecher in die Bücherei erfährt er, warum Märchen eine so bedeutende Literaturform sind. Seit Tausenden von Jahren erzählen sich die Menschen nämlich schon Märchen. Außerdem besucht der Schlaubär eine echte Märchenerzählerin. Informiert und mit vielen neuen Ideen im Köpfchen, macht sich Ralphi auf den Heimweg. Der Kasperl hingegen kämpft in der Puppenkiste mit seiner Angst …

86. Folge: Gesetze (So., 08.04.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 15′23″)
Heute streiten sich zwei ältere Herrschaften in der Augsburger Puppenkiste um Bello. Keiner weiß, zu wem der Hund gehört. Auch Kasperls Tricks erweisen sich als keine wirkliche Hilfe. Um den Streit vernünftig und vor allem gerecht zu schlichten, bittet der Kasperl den Schlaubären um Rat. Er soll sich doch mal schlau machen, wie man gerecht entscheidet bzw. warum es Gesetze gibt. Ralphi ist daraufhin zu Besuch im Bayerischen Landtag und lässt sich dort erklären, wie Gesetze gemacht werden. In einem Gericht erfährt der Schlaubär, wie richtige Urteile mittels dieser Gesetze gefällt und Leute entsprechend bestraft werden. Interessanterweise kennt Ralphi sogar den Angeklagten dieses Prozesses höchstpersönlich …

87. Folge: Glas (Mo., 09.04.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 15′25″)
Frühlingserwachen in der Augsburger Puppenkiste. Zwei Herren nehmen dies zum Anlass und beobachten ein Vögelchen beim Vorbeifliegen. Dummerweise kann einer der beiden den Vogel nicht sehen. Da hilft auch die Brille des anderen nicht. Aber warum? Warum kann eine Person mit einer bestimmten Brille besser sehen und ein anderer wiederum mit diesem Brillenglas so gar nichts anfangen? Auch Ralphi und der Kasperl sind ratlos. Kasperl würde in diesem Zusammenhang nämlich auch mal gern erfahren, wie seine Trinkgläser entstehen. Das klingt nach einem spannenden Auftrag in einer Glasfabrik für den Schlaubären …

88. Folge: Ritter (So., 15.04.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′52″)
Die Augsburger Puppenkiste wird heute von vielen Rittern heimgesucht. Der Kasperl hat nämlich zum Ritter-Casting für die Augsburger Ritterrunde aufgerufen. Verschiedenste Gestalten stellen sich vor. Aber was macht eigentlichen einen guten Ritter aus? Um dies herauszufinden, besucht Ralphi ein altes Rittermuseum und einen Rüstungsbauer. Dort erfährt der Schlaubär, wie Ritter damals gelebt haben und wie Ritterrüstungen hergestellt werden. Zurück in der Puppenkiste hat der Kasperl eine Feuer spuckende Entscheidungshilfe gefunden …

89. Folge: Schäfer (So., 10.06.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′59″)
In der Augsburger Puppenkiste ist ein Traumjob zu vergeben. Gesucht wird ein Puppenkisten-Hund. Der Kasperl hat seine speziellen Anforderungen in eine Zeitungs-Annonce gepackt und nun sind einige Hunde zum »Vorbellen« da.
Darunter auch ein Polizeihund, ein Blindenhund und ein Schäferhund. Über die ersten beiden Expertenhunde ist der Kasperl bereits bestens durch Ralphis Wissenausflügen informiert, aber was genau macht ein Schäferhund? Das interessiert den Kasperl natürlich brennend und so schickt er Ralphi mit einem neuen Auftrag los. Der Schlaubär besucht einen Schäfer auf dem Land – genau gesagt im Altmühltal. Ein Mann und zwei Hunde halten eine ganze Herde Schafe beisammen. Großartig, mit welchen Tricks der Schäfer und seine beiden Hunde Tag für Tag so viele Tiere unter Kontrolle haben. Zurück vom Ausflug, hat Kasperl bereits eine Entscheidung gefällt …

90. Folge: Dornen und Stacheln (So., 17.06.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′47″)
Der Kasperl hält ein kleines Schläfchen im Park der Augsburger Puppenkiste. Frau Rosi Igel bittet ihn freundlich um ein wenig Platz, denn auch sie möchte das schöne Wetter genießen. Im Gespräch warnt Rosi Igel den Kasperl jedoch gleich vor, das er ihr ja nicht zu nahe kommen sollte! Rosi Igel hat nämlich – wie es der Name schon vermuten lässt – viele, spitze Stacheln. Doch warum haben manche Tiere Stacheln und einige Pflanzen Dornen? Eine typische Kasperl-Frage, der Ralphi heute nachgehen soll. Der Schlaubär macht sich auf den Weg … Im Zoo erfährt er, aus welchen Gründen einige Tiere Stacheln haben. Im Botanischen Garten erfragt Ralphi neugierig, warum manche Blumen Dornen haben. Zurück in der Puppenkiste haut der Kasperl vor Frau Igel mal wieder so richtig auf den Putz und lässt mit einer leicht übertriebenen, jedoch sehr lustigen Theorie – wie üblich – den König raushängen …

91. Folge: Traumschlösser (So., 24.06.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′56″)
In der Augsburger Puppenkiste wird heute fleißig gehämmert, geklopft und vor allem geschwitzt. Was macht denn der Herr Biber da bloß? Der neugierige Kasperl hakt nach und erfährt, dass der Biber grad in vollem Gange ist, sich ein Biberschloss zu bauen. Aber wozu? Das ist dem Kasperl leider nicht ganz so klar und darum schickt er unseren Schlaubären Ralphi los. Ralphi soll herausfinden, wer sich aus welchen Gründen schon früher Traumschlösser bauen ließ und was »Traumschloss« überhaupt bedeutet. Dabei trifft der Schlaubär auf bekannte Königsgesichter …

92. Folge: Schule (So., 09.09.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′19″)
Kasperl hat den Dreh raus. Er glaubt, die Lösung zu kennen, wie man das lästige Putzen in der Augsburger Puppenkiste umgeht. Man nehme ein paar lernwillige Kinder, setze diese in eine Klasse und befehle ihnen, dass sie Schuhe, Küche und Schränke putzen sollen und verkaufe das Ganze dann als »Schulunterricht«. Ralphi ist empört. Da hat der Kasperl wohl etwas völlig falsch verstanden. Doch bevor Ralphi den Kasperl eines Besseren belehrt, macht er sich auf den Weg in ein Schulmuseum, um herauszufinden, warum es Schulen überhaupt gibt und wie sich das Schulleben in den letzten Jahrhunderten entwickelt hat. Außerdem hat es sich der kleine Schlaubär nicht nehmen lassen, selbst mal kurz die Schulbank zu drücken. Doch vom Schulbankdrücken zurück zum Schulbankputzen in der Augsburger Puppenkiste: Da hat Kasperl seinen Fehler eingesehen und auch schon prompt reagiert …

93. Folge: Brunnen (So., 16.09.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 13′51″)
Für einige hat die Schulzeit nun wieder begonnen, für andere beginnt damit der Ernst des Lebens. Kasperl fragt ein paar junge Leute in der Augsburger Puppenkiste, was sie denn später einmal werden wollen. Der wohl kurioseste Berufswunsch kommt von einem Jungen, der gern Brunnenfigur werden möchte.
Kasperl ist sichtlich überrascht und gibt Ralphi gleich den Auftrag, mehr über Brunnen herauszufinden. Unterwegs in Augsburg erfährt der Schlaubär, warum es die alten Brunnen noch immer gibt, obwohl wir mit Wasser längst durch Leitungen bis in unsere Wohnungen versorgt werden. Außerdem erfährt Ralphi, welche Wege das Wasser von einem Trinkwasserschutzgebiet bis in unseren Wasserhahn durchlaufen muss.
Zurück in der Augsburger Puppenkiste, Treffpunkt: Brunnen, ist weit und breit kein Kasperl zu sehen …

94. Folge: Engel (So., 23.09.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′25″)
Herr Bengel, seines Zeichens Personen- und Tierschützer, schaut sich heut in der Puppenkiste nach neuer Kundschaft um. Herr Bengel ist dabei äußerst aufdringlich und geht Kasperl und Ralphi ziemlich auf die Nerven. Kasperl ist der Meinung, schon mal etwas von dem Schutzbengel gehört zu haben. Bis ihn Ralphi darauf aufmerksam macht, dass er den Schutzbengel nicht mit einem Schutzengel verwechseln sollte. Der Schlaubär besucht dazu eine bayerische Kirche, entdeckt Engel auf den Straßen und befragt Leute, ob sie denn schon mal einen Engel gesehen haben. In der Puppenkiste herrscht derweil schon beinahe himmlische Stimmung …

95. Folge: Wiegen (So., 30.09.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′43″)
Heute gibt es in der Augsburger Puppenkiste ein kleines Volksfest. Die neueste Attraktion ist ein Mann, der anbietet, dass man die Wahrheit über das eigene Gewicht erfährt. Das will der Kasperl natürlich genauer wissen und lässt sich prompt wiegen. Das Ergebnis ist jedoch eine Enttäuschung. Er ist laut Waage viel zu fett. Nachdem der nächste Besucher gewogen wird, merkt der Kasperl aber schnell, dass hier irgendetwas faul sein muss. Daraufhin macht sich Ralphi auf den Weg, um mehr über das Thema Gewicht zu erfahren. Der Schlaubär besucht ein Museum für das Wiegen und Messen. Dort wird mit ganz unterschiedlichen Waagen herumexperimentiert. Ralphi fragt nach, wie Messeinheiten, wie Gramm und Kilogramm entstanden sind und welche geschichtliche Entwicklung das Wiegen hinter sich hat. Zurück in der Puppenkiste muss der Schwindler feststellen, dass er einen pfundigen Fehler gemacht hat –

96. Folge: Höhlen (Mi., 03.10.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′29″)
Uriger Besuch in der Augsburger Puppenkiste. Flo, der große Höhlenbär, hat keine Höhle mehr. Weil er ein richtiges Zuhause vermisst, singt er traurige Lieder. Der Kasperl versucht den Bären aufzumuntern und sucht dabei Unterstützung durch einen Artgenossen. Schlaubär Ralphi hat das Problem schnell erkannt – von Bär zu Bär versteht man sich eben! – und macht sich direkt auf die Suche nach einer geeigneten neuen Höhle. Unterwegs erfährt Ralphi, was es alles für Höhlen gibt, wie Höhlen eigentlich entstanden sind und warum sich so viele Menschen für diese geheimnisvollen Orte interessieren. Zurück in der Augsburger Puppenkiste werden nun schon ganz andere Lieder gesungen …

97. Folge: Dorf (So., 07.10.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 13′49″)
In der Augsburger Puppenkiste wird heute heiß diskutiert. Hase und Ameise vergleichen ihr Leben – wo lebt es sich besser? Im Dorf oder in der Stadt? Ralphi macht sich auf den Weg, um das herauszufinden.
Er besucht ein schönes Dorf, genießt die Landluft und erlebt Gemeinschaft und Zusammenhalt. Er trifft verschiedene Vereine wie den Chor und den Fußballverein und wird vom Bürgermeister selbst in die Geheimnisse des Dorflebens eingeweiht.
Vieles gibt es wie immer zu erfahren, sodass der Schlaubär zum Schluss gar keine Zeit mehr hat, in eine Stadt zu gehen. Aber der Vergleich ist auch gar nicht mehr nötig. Bei seiner Rückkehr erkennt Ralphi nämlich, dass Kasperl bereits eine Lösung gefunden hat, die Hase und Ameise in Sachen Völkerverständigung voranbringt.

98. Folge: Philosophie (So., 14.10.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′45″)
Beim Spaziergang durch die Puppenkiste stößt Kasperl heute auf ein bekanntes Gesicht: das Saubermännchen. Es hockt nachdenklich im Gras. Oder wie der Kasperl sagen würde: »Das Saubermännchen ist mal wieder stinkfaul!« Doch nein, das Saubermännchen denkt tatsächlich nach – es philosophiert. Ein komisches Wort, dessen Bedeutung die beiden eigentlich gar nicht kennen. Deshalb rufen sie Ralphi zur Hilfe. Der Schlaubär soll herausfinden, was Philosophie bedeutet und womit sich ein Philosoph beruflich beschäftigt. Er besucht einen Philosophie-Professor in der Universität, schaut ihm über die Schulter und fragt nach. Außerdem besucht Ralphi Kinder, die sich auch schon mit Fragestellungen der Philosophie auseinandersetzen. Zurück in der Puppenkiste findet Ralphi ein völlig überarbeitetes Saubermännchen vor …

99. Folge: Baumaschinen (So., 21.10.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′42″)
Die Puppenkiste befindet sich grad im Baustress. Kasperl möchte ein großes Loch gebuddelt bekommen. Für diese Aufgabe hat er sich tierische Verstärkung geholt. Doch der Schlaubär weist Kasperl darauf hin, dass es für solche Vorhaben mittlerweile professionelle Baumaschinen gibt und keine Tiere mehr schuften müssten. Der Kasperl ist überrascht und beauftragt Ralphi, sich zu informieren, was es denn da alles für Maschinen gibt, die ihm beim Buddeln helfen könnten. Ralphi besucht die größte Baumaschinenmesse, informiert sich bei Maschinenbauern über ihre Arbeit und ist vor Ort auf einer Baustelle, um sich die Arbeitsweise dieser Riesenmaschinenmonster anzuschauen. Zurück in der Puppenkiste findet Ralphi ein Loch vor, doch mit einmal ist Kasperl spurlos verschwunden …

100. Folge: Alt (So., 04.11.2007 • 11:15–11:30 Uhr • 14′48″)
Ein wenig Nachdenklichkeit schwebt heute durch die Puppenkiste. Der Kasperl stößt bei seinem Rundgang auf den Schlaubären, der sehnsüchtig auf den hundertsten Auftrag wartet. Ja, hundert Mal hat der Kasperl unseren Ralphi schon losgeschickt und hundert Mal hat der Schlaubär schon für uns nachfragt. Das ist eine lange Zeit, die beiden kommen sich dabei beinahe ein wenig alt vor. Doch was bedeutet eigentlich alt? Wer oder was ist alt und wie fühlt man sich, wenn man merklich altert? Ist das Altern oder – besser gesagt – das Reifen gut oder schlecht? Ralphi geht diesen Fragen in seinem Jubiläumsauftrag nach. Währenddessen hat Kasperl mal wieder eine Idee, wie man diesen Sachverhalt am besten vermarkten kann …

101. Folge: Spinnen (Di., 01.01.2008 • 11:15–11:30 Uhr • 13′37″)
»Je mehr Beine ein Lebewesen hat, desto höher entwickelt ist es«, das ist die Behauptung, die heute in der Puppenkiste für Streitereien sorgt. Mit von der Partie sind der Tausendfüßler, die Spinne und – wie soll's auch anders sein – der Kasperl. Dessen Behauptung, Spinnen seien doch eigentlich nur eklig und nutzlos, macht die Krabbeltiere sehr traurig.
Um den Streit zu schlichten, kommt Ralphi auf den Plan. Er sucht Rat bei jemandem, der sich auskennt, und kommt so ins Augsburger Naturmuseum. Dort lernt unser Schlaubär alles Wissenswerte über das Leben der Spinnen und vor allem darüber, wie nützlich diese Tiere wirklich sind. Dabei hilft ihm sogar ein echter Spinnenexperte.
Bei seiner Rückkehr ist die Meinungsverschiedenheit aber bereits aus der Welt geschafft. Kasperl und Tausendfüßler kabbeln sich nur noch und Spaß regiert die Puppenkiste!

102. Folge: Schneider (So., 03.02.2008 • 11:15–11:30 Uhr • 14′48″)
Heute ist der Kasperl aus der Puppenkiste ziemlich unzufrieden. Er hat sich einen roten Umhang nähen lassen, den man, wie er zu dem Schneider sagt, »nicht mal zum Stierkampf nehmen kann, da der Stier sich sonst kaputt lacht«. Um dem Schneider zu zeigen, dass er keine gute Arbeit gemacht hat, beauftragt Kasperl den kleinen Schlaubär Ralphi, einen richtigen Schneider zu besuchen und sich das mit dem Schneidern mal erklären zu lassen. Ralphi muss nicht lange suchen, schließlich brauchen die Puppen aus der Augsburger Puppenkiste auch Kleider, und so geht er zu Mareike, einer gelernten Schneiderin, die ihm ihr Handwerk erklärt, aber seht am besten selber …

103. Folge: Schuld (So., 17.02.2008 • 11:15–11:30 Uhr • 14′54″)
Diesmal treffen sich der Kasperl und seine Kollegen zu einem Teekränzchen. Bei all dem Trubel fällt eine Tasse vom Tisch und geht kaputt. Aber wer ist daran schuld? Bevor es zu einem Streit kommt, greift Schlaubär Ralphi ein. Er zieht los, um zu klären, was Schuld eigentlich ist. Denn oft passiert es, dass wir im Alltag andere Leute beschuldigen. Manchmal sogar für Dinge, für die sie eigentlich gar nichts können. Ein echter Richter und ein Professor für Philosophie helfen Ralphi bei diesem schwierigen Thema in zwei langen Gesprächen, die ihm einiges zu denken geben …

104. Folge: Geschwister (So., 02.03.2008 • 11:15–11:30 Uhr • 14′43″)
Diesmal treffen Kasperl und Ralphi in der Puppenkiste auf zwei Geschwisterpärchen. Während die beiden Schafe sehr nett zueinander sind, streiten sich die Füchse andauernd. Das bringt Ralphi auf einen Gedanken: Was bedeutet es eigentlich, Bruder oder Schwester zu sein?
Er zieht also los und sucht jemanden, der ihm helfen kann. Und Ralphi findet Hilfe. Zwei ganz junge, aber auch zwei ganz alte Geschwister haben ihm viel zu erzählen. Der Schlaubär versteht, wie viel gemeinsame Erinnerungen man als Bruder oder Schwester mit dem anderen teilt.
Und eine Psychologin erklärt ihm dann auch noch, wie es dazu kommen kann, dass Geschwister streiten, auch wenn sie sich wirklich sehr gerne haben. Ralphi merkt gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht, aber soviel neues Wissen war es wert, ein bisschen länger aufzubleiben.

105. Folge: Geschichte (So., 09.03.2008 • 11:15–11:30 Uhr • 14′48″)
Auch in der Nacht ist was los in der Puppenkiste. Kasperl besucht den historischen Stammtisch, bei dem sich eine Pharaonin, ein Feldherr, ein Kaiser und sogar ein Sonnengott zusammenfinden. Wer von ihnen war wohl der größte Herrscher der Geschichte? Und vor allem: Was ist Geschichte eigentlich? Kasperl weiß, wer helfen kann: Und so macht sich der Schlaubär Ralphi gleich am nächsten Tag auf, um mehr zu erfahren. In zwei Museen und einem ganz dicken Buch bekommt er Rat – so viele Quellen gibt es, aus denen er etwas lernen kann. Denn Geschichte ist überall. Auch Ralphi ist ein Teil davon …

106. Folge: Wahlen (So., 06.04.2008 • 11:15–11:30 Uhr • 14′16″)
Diesmal gehen Ralphi und der Kasperl italienisch essen. Ein Missverständnis zwischen dem Kellner und Kasperl bringt den Schlaubär auf das Thema »Wahlen«.
Was sind Wahlen eigentlich? Wie laufen sie ab und wer ist daran beteiligt?
Ralphi sammelt Infos im Rathaus, wo er eine Diskussion der Volksvertreter beobachtet. Außerdem lernt er, wie das Wahlamt die Wahl organisiert und was man eigentlich unter einem Wahlkampf versteht. Zum Schluss ist er sogar noch bei einer echten Wahl dabei.
Nach all dem Trubel scheint die Wahl der richtigen Pizza plötzlich ganz leicht.

Figuren und Sprecher:
Kasperl
Klaus Marschall
Ralphi
Gerd Meyer
Herr Sauermilch
Wolfgang Köppendörfer
Skelett
Wolfgang Köppendörfer
Mockele, die Kuh
Wolfgang Köppendörfer
Bertha, die Kuh
Wolfgang Köppendörfer
Hundehalter 1
Wolfgang Köppendörfer
Hundehalter 2
Wolfgang Köppendörfer
Deutscher Vorstehhund
Wolfgang Köppendörfer
Räuber
Wolfgang Köppendörfer
Brillenträger
Wolfgang Köppendörfer
Herr mit Sehschwäche
Wolfgang Köppendörfer
gelber Vogel
(stumm)
Brillenschlange
(stumm)
Ritter
Wolfgang Köppendörfer
Schildkröte
Wolfgang Köppendörfer
Drache Feuerfauch
Wolfgang Köppendörfer
Hasso, der Polizeihund
Wolfgang Köppendörfer
Schnuffi, der Blindenhund
Wolfgang Köppendörfer
Bello, der Schäferhund
Wolfgang Köppendörfer
Rosi Igel
Wolfgang Köppendörfer
Biber
Wolfgang Köppendörfer
König Ludwig II. von Bayern
Wolfgang Köppendörfer
Tobias
Wolfgang Köppendörfer
Gabi 1
Wolfgang Köppendörfer
Rudi
Wolfgang Köppendörfer
Flüsterer 1
Wolfgang Köppendörfer
Flüsterer 2
Wolfgang Köppendörfer
Klausi
Wolfgang Köppendörfer
Fritz
Mädchen
Gabi 2
Bernd Bengel
Wolfgang Köppendörfer
Schutzengel26
(stumm)
dicker Herr
Wolfgang Köppendörfer
Lirum
Wolfgang Köppendörfer
Siggi
Gerd Meyer
Bär
Wolfgang Köppendörfer
Hase
Wolfgang Köppendörfer
Ameise
Wolfgang Köppendörfer
Saubermännchen, der Dachs
Wolfgang Köppendörfer
Maulwurf
Dachs
Esel
Schnepfe
Krokodil
Wolfgang Köppendörfer
Touristengruppe
Hundertfuß
Wolfgang Köppendörfer
Spinne
Wolfgang Köppendörfer
Schneider
Wolfgang Köppendörfer
Mareike Wittner (menschl. Darst.)
Mareike Wittner
schwarzer Jazzmusiker
(stumm)
Constanze
(stumm)
Mönch
(stumm)
Monostatos
(stumm)
Fuchs 1
Wolfgang Köppendörfer
Sportzuschauer 1
Wolfgang Köppendörfer
Sportzuschauer 2
Wolfgang Köppendörfer
Mime 1
Wolfgang Köppendörfer
Mime 2
Wolfgang Köppendörfer
Schaf 1
Wolfgang Köppendörfer
Schaf 2
Wolfgang Köppendörfer
Fuchs 2
Wolfgang Köppendörfer
Henne
(stumm)
Schaulustige27
Nero
Wolfgang Köppendörfer
Sonnenkönig Ludwig XIV.
Wolfgang Köppendörfer
Pharaonin
Wolfgang Köppendörfer
Feldherr
Wolfgang Köppendörfer

   1 83 + 86 + 87 + 90 + 94 + 97 + 102 + 103 + 105
   2 84–86 + 88–96 + 98–103 + 106
   3 85
   4 86
   5 87 + 101
   6 91 + 94 + 97 + 104–106
   7 91
   8 96–98 + 100
   9 99 + 105 + 106
   10 104
   11 83–106
   12 91
   13 94 + 97
   14 83–88 + 90–91 + 93–100
   15 83 + 100–106
   16 83 + 85–88 + 90–97 + 102
   17 83–87 + 89 + 95 + 98–106
   18 88 + 89 + 91–93 + 96–100 + 102 + 103
   19 90 + 94–97 + 99 + 101 + 103
   20 104
   21 83–87 + 89–106
   22 88 + 90 + 101
   23 104
   24 Folge 83–96
   25 Folge 97–106
   26 Figurengruppe
   27 Figurengruppe
Sendetermine:

Datum Uhrzeit Sender Titel
Sa., 16.09.17 | 07:00–07:15 Uhr ARD-alpha ▶ Folge 92: Schule
So., 10.09.17 | 10:00–10:15 Uhr ARD-alpha ▶ Folge 92: Schule
Kontakt & Impressum

© 2003–2017 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.