Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 1974
Sandmännchen international: Geschichten aus aller Welt



Erstausstrahlung: 00.00.1975
WDR
Gesamtlaufzeit (PAL):28′0″
Bild:4:3 in Farbe
Konservierung:Umkehr-Film 16mm zzgl. Magnetfilm 16mm (reines Tonband)
Vollständig erhalten 1
Drehbuch: Manfred Jenning
Regie: Manfred Jenning
Puppenspieler: Hermann Kopp
Susanne Lappe
Eleonore Reisinger
Margot Schellemann
Sylvia Witschel
Musik: Hermann Kropatschek und
Hermann Amann
Manfred Jenning (Liedtexte)
Kamera: Klaus von Rautenfeld
Regie-Assistenz: Margot Schellemann
Produzent: Loni Weihmayr
Produktion: Franz Weihmayr Film-Produktion im
Auftrag von Hessischer Rundfunk
für die Westdeutsches Werberfernsehen GmbH

Episodentitel (Erstausstrahlung - Laufzeit):
1. Folge: Der Mäuserich als Freier (4′00″) 2
2. Folge: Böhmische Knödel (4′00″) 3
3. Folge: Der Pferdedieb (4′00″) 4
4. Folge: Der Löwe und die Pfannkuchen (4′00″) 5
5. Folge: Die »verrückten« Donkosaken (4′00″) 6
6. Folge: Eigener Grund und Boden (4′00″) 7
7. Folge: Die beiden Schmiede (4′00″) 8
Figuren und Sprecher:
Erzähler
Manfred Jenning
Sonne
Gunda Maria Jentsch
Wolke
Margot Schellemann
Wind
Dr. Erich Ziemann
Turm
Sepp Wäsche
Dobrunka
Christel Peschke
Zitek
Manfred Jenning
Igelfee
Gunda Maria Jentsch
Jonny
Ulf-Jürgen Wagner
Wirt
Arno Bergler
1. Cowboy
Hanns-Joachim Marschall
2. Cowboy
Dr. Erich Ziemann
3. Cowboy
Herbert Meyer
Nimi
Christel Peschke
Bongo
Ariane Roggen
Nimbo
Ulf-Jürgen Wagner
Mama Sambabimba
Margot Schellemann
Papa Wambawumbo
Herbert Meyer
Löwe
Sepp Wäsche
Kralbewohner
Ensemble
Dirigent
Arno Bergler
Nikolai
Hanns-Joachim Marschall
Mischa
Herbert Meyer
Kubria
Hanns-Joachim Marschall
Kuzotka
Manfred Jenning
Roger
Manfred Jenning
Boris
Herbert Meyer
Waran
Hanns-Joachim Marschall
Zwergbär
Ulf-Jürgen Wagner
Wildschwein
Arno Bergler
Giraffe
Herbert Meyer
Amsel
Gunda Maria Jentsch
Schuhschnabel
Dr. Erich Ziemann
Pinguin
Margot Schellemann
Katze
Ariane Roggen
Hassan
Manfred Jenning
Omar
Hanns-Joachim Marschall
Halef
Herbert Meyer
Produktionsdaten:
22.09.1974: Fertigstellung der Drehbücher
14.–18.10.1974: Dreharbeiten in Augsburg
21.–25.10.1974: Dreharbeiten in Augsburg
28.+29.10.1974: Dreharbeiten in Augsburg
21.02.1975: Kopierung der Negative durch den WDR
05.–07.03.1975: Mischung in Frankfurt


Zitek und Dobrunka träumen vor Hunger von einer Igelfee, drei Wünschen und böhmischen Knödeln.
[© Hermann Kopp]

Mutter Sambabimba und Vater Wambowumbo im Kral
[© Hermann Kopp]

Der Löwe im Dschungel
[© Hermann Kopp]

Nimi, der Löwe, Bongo und Nimbo
[© Hermann Kopp]

Selim ärgert sich über den Lärm der beiden Schmiede, die ihre Werkstätten links und rechts von seinem neuen Haus haben.
[© Hermann Kopp]
Bezüge zu anderen Produktionen:

Ältere und jüngere Verfilmungen dieses Stoffes
A) 1962: Das Sandmännchen: Märchen und andere Betthupferl
Die Fabel Der Mäuserich als Freier wurde bereits 1962 als Gutenachtgeschichte angelegt, wurde 1974 aber erneut verfilmt.

Allgemeiner/ Informativer Bezug zu einer Theaterinszenierung
A) 1963: Kabarett 1964
Die Fabel Der Mäuserich als Freier wurde 1962 als Gutenachtgeschichte angelegt, kam jedoch im Kabarett 1964 erneut zum Einsatz. 1974 wurde die Gutenachtgeschichte dann nochmals verfilmt.

Allgemeiner/ Informativer Bezug zu einer Fernsehproduktion

   1 Der originale Umkehr-Film wird vermisst. Es existiert jedoch eine Kopie auf Umkehr-Film 16mm.
   2 Wiederholung in Hessen 3:
15.02.1977, 18:56–19:00 Uhr

   3 Wiederholung in Hessen 3:
22.02.1977, 18:56–19:00 Uhr

   4 Wiederholung in Hessen 3:
25.02.1977, 19:11–19:15 Uhr

   5 Wiederholung in Hessen 3:
16.03.1977, 18:56–19:00 Uhr

   6 Wiederholung in Hessen 3:
22.03.1977, 18:56–19:00 Uhr

   7 Wiederholung in Hessen 3:
30.03.1977, 18:56–19:00 Uhr

   8 Wiederholung in Hessen 3:
06.04.1977, 18:56–19:00 Uhr

Kontakt & Impressum

© 2003–2018 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.