Benutzername:       Passwort:      
Startseite > Archiv > DVD-Video > Urmel aus dem Eis
DVD
Urmel aus dem Eis. Gold-Edition

Erschienen: Lighthouse Home Entertainment, 2007
Datum: 22.03.2007
Ausgabe: Neuausgabe
Umfang/ Format: 4x MiniDVD + 2x CD
Bitrate: 4,4 Mbps
EAN: 4035714281014

Inhalt:
Urmel aus dem Eis - Teil 1-4 von 1969 auf je einer DVD
limitierte und nummerierte Auflage von 20.000 Stück
+ Hörspielbearbeitung der Serie auf 2CDs
+ Untertitel für Hörgeschädigte und Gehörlose

Anmerkung:
Im Jahr 2006/2007 wurde das über 30 Jahre alte Original-16 mm-Umkehrmaterial mit einer Auflösung von 2 K (2048 Bildpunkte x 1536 Zeilen) im 16-bit-TIFF-Format gescannt. Bei diesem Scan-Vorgang wurden von jedem Bild bzw. Frame drei Farbauszüge erstellt und jeweils als ein digitales Bild im 16-bit-TIFF-Format auf dem Datenträger abgelegt. So entstand pro Folge eine Datenmenge von ca. 0,8 Terabyte. Nur durch diese Vorgehensweise konnte der vorhandene Farbraum des Originalmaterials optimal für eine weitere digitale Bearbeitung hochauflösend gesichert werden. Durch die abschließende Farbkorrektur der einzelnen Szenen wurde der gewünschte Look erzielt.
Die Ausspielung für die DVD-Edition erfolgte nun in 4:3 SD/PAL in einer Auflösung von 720 x 576. Pro Episode wurde jeweils eine DVD in messingfarbener Teilsputterung (teilweise transparente, teilweise goldfarbene DVD) produziert und mit einem der bekannten Charaktere (Urmel, Wutz etc.) bedruckt. Der Ton wurde ebenfalls einer Sonderbehandlung unterzogen und für Surround Betrieb (Raumklang) abgemischt.
Im Schuber findet man zusätzlich ein 12-seitiges sehr liebevoll und reich bebildert gestaltetes Booklet über den Autor, die Puppenkiste und das Urmel.

APK-Chronik-Kommentar:
Hauptprogramm -> Der Film ist in Sachen Bildqualität wohl das überzeugendste, was ich je von hrMEDIA gesehen habe. Das Bild ist von überragender Plastizität und erfreut das Auge mittels aus absoluter Schärfe resultierendem Detailreichtum. Zwar konnte die Nassabtastung das Bild nicht gänzlich von Staub befreien und eine nachträgliche Retusche fand offenbar nicht statt, weshalb hier und da noch für den Sekundenbruchteil ein kleiner schwarzer Fussel im Bild vorkommt, bei der Abtastung wurde aber dennoch großartiges geleistet - es war allerdings auch zu erwarten, nachdem der Hessische Rundfunk hier Unsummen Geldes investiert hat. Im Jahr 2006/2007 wurde das über 30 Jahre alte Original-16 mm-Umkehrmaterial mit einer Auflösung von 2 K (2048 Bildpunkte x 1536 Zeilen) im 16-bit-TIFF-Format gescannt. Bei diesem Scan-Vorgang wurden von jedem Bild bzw. Frame drei Farbauszüge erstellt und jeweils als ein digitales Bild im 16-bit-TIFF-Format auf dem Datenträger abgelegt. So entstand pro Folge eine Datenmenge von ca. 0,8 Terabyte. Nur durch diese Vorgehensweise konnte der vorhandene Farbraum des Originalmaterials optimal für eine weitere digitale Bearbeitung hochauflösend gesichert werden. Durch die abschließende Farbkorrektur der einzelnen Szenen wurde der gewünschte Look erzielt. Dies bedeutet glücklicher Weise keine Farbverfremdung, wie sie leider schon häufiger vorkam, sondern vielmehr einen Look wie ihn wohl zuletzt der Kameramann bei den Dreharbeiten hatte - man glaubt den Arm ausstrecken und das Sichtbare berühren zu können. Auf Grundlage dieses digitalen Materials wurde übrigens im Folgenden zwecks Langzeitsicherung auch ein 35mm-Negativ erstellt. Die Ausspielung für die DVD-Edition erfolgte nun in 4:3 SD/PAL in einer Auflösung von 720 x 576. Pro Episode wurde jeweils eine DVD in messingfarbener Teilsputterung (teilweise transparente, teilweise goldfarbene DVD) produziert und mit einem der bekannten Charaktere (Urmel, Wutz etc.) bedruckt. Der Ton wurde ebenfalls einer Sonderbehandlung unterzogen und für Surround Betrieb (Raumklang) abgemischt. Große Dynamik darf man jedoch nicht erwarten, da Mono als Ausgangsmaterial leider keine großen Sprünge erlaubt.
Fazit: Daumen hoch für dieses sehr ambitionierte Projekt mit einem dem Kultstatus der Sendereihe würdigen Ergebnis. Käufer dieser DVD können beim Schauen zahlreiche Details im Bild entdecken, die vorher untergingen, und haben die Möglichkeit durch den klareren Ton auch deutlich mehr als bisher zu hören.
Bonusmaterial -> Die beigefügten Hörspiel-CDs wissen weniger zu überzeugen. Sie liefern lediglich Mono und sind nichts anderes als eine mit hin und wieder eingestreuten Szenenbeschreibungen ergänzte Tonspur der Fernsehserie. Ein unverzichtbarer Bonus für blinde Interessenten und somit eine lobenswerte Ergänzung, für den durchschnittlichen Käufer jedoch von wenig Interesse. Im Schuber findet man zusätzlich ein 12-seitiges sehr liebevoll und reich bebildert gestaltetes Booklet über den Autor, die Puppenkiste und das Urmel. Der Schuber selbst wirkt leider trotz Hochprägung und Spotlackierung im Design eher plump und dürfte den Gelegenheitskäufer wohl kaum ahnen lassen, dass sich in seinem Innern ein wirklich hochwertiges Produkt versteckt.
Die unverbindliche Preisempfehlung von 29,99 EUR (vereinzelt ist das Set jedoch auch schon ab 23,95 erhältlich) scheint manchem sicher hoch, ist für das Set aber durchaus gerechtfertigt. Qualität hat stets ihren Preis. Liebhaber sollten hier also auch dann unbedingt zugreifen, wenn sie die Serie schon besitzen.


Bezüge zu Produktionen
Kontakt & Impressum

© 2003–2019 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.