Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 1970
Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (170–189)



Erstausstrahlung: Mo., 17.08.1970
Deutsches Fernsehen
Gesamtlaufzeit (PAL):55′43″
Bild:4:3 in Farbe
Konservierung:Positiv-Film 35mm mit Lichtton
Vollständig erhalten
Drehbuch: Manfred Jenning
Regie: Manfred Jenning
Puppenbau: Hannelore Marschall-Oehmichen
Kostüme: Rose Oehmichen
Architekt: Albrecht Becker
Requisite: Hans-Jürgen Reiner
Beleuchtung: Heinz Schnakenbeck
Puppenspieler: Hanns-Joachim Marschall (Teddy)
Margot Schellemann (Puppi)
Tonmeister: Rudolf Böttger (Live-Ton)
Ton-Assistenz: Werner Vettiglio (Live-Ton)
Kamera: Ulrich Plomin
Kamera-Assistenz: Jürgen Schischkoff
Kamerahelfer: Otto »Ottje« Frankh (Dollyfahrer)
Werner Schulze
Hans Joachim Bunnenberg
Filmschnitt: Alice Ludwig-Rasch
Maske: Margarete Thiele
Aufnahmeleitung: Wolfgang Siebke (Praktikant)
Redaktionsleitung: Frank Roell
Gesamtleitung: Helga Mauersberger
Produktion: Studio Hamburg
im Auftrag der Norddeutsches Werbefernsehen GmbH
Inhaltsangabe:
Wenn Mama Hilde ihren Sohn Klaus und ihre Tochter Christina mit einem lieben »Gute Nacht« ins Bett gebracht und die Schlafzimmertür hinter sich geschlossen hat, dann fordern zwei andere ihre Aufmerksamkeit. Diese anderen, das sind Klaus' Teddy und Tinas Puppi.
Als stille Beobachter haben die beiden tagsüber das Treiben der Kinder verfolgt. Manchmal mit einem Kopfschütteln und manchmal mit Begeisterung. So geschieht es allabendlich, dass Teddy und Puppi spielerisch nachvollziehen, was sie Klaus und Tina haben machen sehen: die Spiele, die Redensarten, die Pflichten – aber auch die Dummheiten. Und Hilde braucht daher oft viel Geduld, ehe sie auch den frechen Teddy und die lustige Puppi endlich dazu bringt, »Gute Nacht« zu sagen.


Episodentitel (Erstausstrahlung - Laufzeit):
170. Folge: Kinderlieder (Mo., 17.08.1970 • 2′41″)
171. Folge: Die Eisenbahn (Mo., 24.08.1970 • 2′42″)
172. Folge: Der Fotograf (Mo., 31.08.1970 • 2′55″)
173. Folge: Der Brief (Mo., 07.09.1970 • 2′53″)
174. Folge: Verlieren können (Mo., 14.09.1970 • 2′50″)
175. Folge: Handarbeit (Mo., 21.09.1970 • 2′42″)
176. Folge: Eifersucht (Mo., 28.09.1970 • 2′44″)
177. Folge: Theaterspielen (Mo., 05.10.1970 • 2′56″)
178. Folge: Hausarbeit (Mo., 12.10.1970 • 2′54″)
179. Folge: Schwimmen (Mo., 19.10.1970 • 2′40″)
180. Folge: Puppi als Pippi (Mo., 26.10.1970 • 2′42″)
181. Folge: Der Astronaut (Mo., 02.11.1970 • 2′44″)
182. Folge: Christinas Geburtstag (Mo., 09.11.1970 • 2′42″)
183. Folge: Der Urteddy (Mo., 16.11.1970 • 2′46″)
184. Folge: Schnupfenzeit (Mo., 23.11.1970 • 2′56″)
185. Folge: Gute Nacht (Mo., 30.11.1970 • 2′45″)
186. Folge: Aufregung vorm Fest (Mo., 14.12.1970 • 2′52″)
187. Folge: Kurz vorher (Mo., 21.12.1970 • 2′47″)
188. Folge: Feuerwerk (Mo., 28.12.1970 • 2′43″)
189. Folge: Schneeflocken (Mo., 07.12.1970 • 2′49″)
Figuren und Sprecher:
Hilde
Hilde Nocker
Teddy
Max Bößl
Puppi
Egle Müller
Produktionsdaten:
26.01.1970: Honorarvertrag für die Drehbücher ausgestellt1
27.–30.01.1970: Dreharbeiten in Hamburg


170: Hilde ist begeistert, denn Teddy und Puppi singen Kinderlieder, um die Kinder zu animieren selbst zu singen statt nur Musik zu hören.
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

171: Teddy hält nicht viel von der neuen Eisenbahn, denn sie ist aus Holz, hat keine Schienen und kann nicht von selbst fahren. Hilde und Puppi sind anderer Ansicht …
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

172: Teddy betätigt sich mit großem Ernst als Fotograf
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

173: Teddy und Puppi wollen Hilde einen Brief schreiben – doch das ist gar nicht so einfach – Doppelpunkt!
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

174: Über dem Mensch-ärgere-dich-Spiel scheiden sich die Geister
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

175: »Nockerchen verzeih.« – Teddy hat sich sich mit der komplexen Mathematik der Handarbeit befasst und so dafür gesorgt, dass Hilde und Puppi sich bei den Maschen verzählt haben
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

176: Teddy ist eifersüchtig, weil die Kinder ein neues Kätzchen haben.
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

177: Teddy und Puppi spielen Hänsel und Gretel – Hilde muss als Hexe herhalten
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

178: Teddy doziert über die Frage, ob Kinder der Mutter im Haushalt helfen sollten
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

179: Teddy möchte mit den Fischen spielen, aber … er kann nicht schwimmen.
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

180: Puppi hat sich als Pippi Langstrumpf verkleidet
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

181: Teddy spielt heute »Gastronom« und landet mit seiner Landefähre Eagle auf dem Murmelmond
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

182: Zu Tinas Geburtstag baut ihre Mutter Hilde ihr ein Gemüsetheater
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

182: Teddy macht Hilde das Gemüsetheater madig.
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

182: Zu Tinas Geburtstag baut ihre Mutter Hilde ihr ein Gemüsetheater (nachträglich für ein Bilderbuch gestelltes Foto)
[© Fotostudio Meile]

183: Teddy erzählt eine sehr urige Geschichte vom Urteddy
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

184: Puppi ist krank und muss das Bett hüten
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

185: »Mütterchen nimm's nicht tragisch.« - »Wir wollen auch gute Nacht sagen.« ... und dabei noch etwas Zeit schinden.
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

186: Teddy entdeckt die Eignung der Spieluhr als Karussell.
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

187: Teddy kann nicht erwarten, dass es endlich Weihnachten wird
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

188: Teddy und Hilde diskutieren über die Frage, ob Kinder zu Silvester selbst Knaller anzünden sollten
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

189: Der Winter ist im Kinderzimmer ausgebrochen
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]

189: Teddy sorgt für Schneegestöber
[© Norddeutsches Werbefernsehen GmbH, Screenshot]
Bezüge zu anderen Produktionen:

Ist die Fortsetzung von
A) 1963: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (1–10)
B) 1963: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (11–20)
C) 1964: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (21–30)
D) 1964: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (31–41)
E) 1965: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (42–51)
F) 1965: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (52–61)
G) 1965: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (62–71)
H) 1966: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (72–81)
I) 1966: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (82–99)
J) 1967: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (100–119)
K) 1968: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (120–129)
L) 1968: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (130–149)
M) 1969: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (150–169)

Wurde fortgesetzt als
A) 1971: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (190–209)
B) 1972: Das Sandmännchen: Hilde – Teddy – Puppi (210–229)

Allgemeiner/ Informativer Bezug zu einer Fernsehproduktion
A) 1970: Nordschau Kiel
Die Nordschau Kiel berichtete von den Dreharbeiten zur Serie Hilde – Teddy – Puppi im Januar 1970.

   1 erhalten im Nachlass von Manfred Jenning
Kontakt & Impressum

© 2003–2020 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.