Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 2005
Ralphi (1–12)



Erstausstrahlung: So., 27.03.2005
11:15–11:30 Uhr
BR-alpha
Gesamtlaufzeit (PAL):173′44″
Bild:4:3 in Farbe
Konservierung:Vollständig erhalten
Idee/ Konzeption: Klaus Marschall
Thomas Kern
Drehbuch: Wolfgang Köppendörfer
Regie: Wolfgang Köppendörfer
Beleuchtung: Guido W. Paetzold (Oberbeleuchter)
Puppenspieler: Ralphi wurde gespielt von
Hans Kautzmann 1
Martina Fries 2
Judith Scherer 3
Musik: Enrico Topel
Guiseppe Bellardinelli
Pericle Sponzilli
Hermann Amann 4
Ton: Guido W. Paetzold
Kamera: Richard Burkhart
Technische Assistenz: Kristof Schneider
Michael Ruf
Martin Reitmair
Bildschnitt: Edwin Vogel
Redaktion: Eva Maria Steimle
Gesamtleitung: Werner Reuß
Produktion: KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH
in Koproduktion mit
RT.1 media group
im Auftrag von BR-alpha
Inhaltsangabe:
Sein Name ist Ralphi, Bär Ralphi. Er ist frech und fröhlich und platzt schier vor Wissensdurst. Seine Neugier treibt ihn hinaus in die Welt.
Zunächst machen die Zuschauer jedoch ein paar ungewöhnliche Bekanntschaften, denn Ralphi lebt in der Spitalgasse 15 in der wohl merkwürdigsten WG Deutschlands (wenn nicht der Welt).
Er teilt sich sein Domizil nicht nur mit dem Kasperl, sondern auch mit ca. 4000 anderen Marionetten. Darunter finden sich die illustresten Gestalten. Von Prinzessinnen über Roboter bis hin zu Mumien.
Bei solch unterschiedlichen Mitbewohnern geht freilich der Gesprächsstoff nie aus … und erst recht nicht die Fragen! Und wenn selbst der schlaue Kasperl keinen Rat mehr weiß, dann hält es Ralphi nicht mehr in der Puppenkiste. Dann marschiert er los, krabbelt zum Archäologen ins Ausgrabungsfeld, schwingt sich heldenhaft auf Riesenroboter, legt sich mutig in den Kernspintomographen …

Informationen:
Die 12 Folgen der ersten Staffel wurden bei ihrer Erstausstrahlung direkt zwei-/dreimal ausgestrahlt. Die Erstsendung erfolgte an Sonn- und Feiertagen, die erste Wiederholung fand am folgenden Freitag statt. Die zweite Wiederholung bzw. die erste Wiederholung im Falle von an Feiertagen gesendeten Folgen folgte am darauf folgenden Samstag.

Musikalisch begleitet wird Ralphi auf seinen Bildungsreisen von einem Thema mit Namen Fellini Fantasy. Es handelt sich dabei um einen von 15 Tracks, welche Enrico Topel, Pericle Sponzilli und Giuseppe Bellardinelli unter der Überschrift Dolce Vita – The Fabulous World of Federico Fellini. Retro Orchestral Style (PRCD 140) aufnahmen.

Episodentitel (Erstausstrahlung - Laufzeit):
1. Folge: Archäologie (So., 27.03.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′27″)
Der Kasperl hält es nicht mehr aus: Seit Stunden muss er sich schon das Gejammer von der Mumie anhören. Die ganze Zeit faselt sie davon, ein Pharao zu sein und dass die Archäologen an allem Schuld seien. Der Kasperl versteht überhaupt nichts mehr. Aber Ralphi ist neugierig geworden, er will jetzt unbedingt herausfinden, was Archäologen sind und warum die Mumie mal ein Pharao war. Also läuft er ins Museum. Dort findet er nicht nur jede Menge Mumien, sondern lüftet auch das Geheimnis um die Pharaonen. Und danach krabbelt er noch mutig in ein Ausgrabungsfeld und plötzlich ist er umzingelt von lauter Archäologen.

2. Folge: Musikinstrumente (Mo., 28.03.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′56″)
In der Puppenkiste quietscht und scheppert es. Dem Kasperl tun schon die Ohren weh! Die Übeltäter sind zwei Musikanten, die wohl nicht sehr begabt sind und ihre Instrumente eher quälen als spielen. Oder sind die Instrumente einfach schlecht? Der Kasperl schickt Ralphi los, um sich über gute Instrumente schlau zu machen. Er besucht dann erstmal einen Geigenbaumeister und dann einen Gitarren- und Lautenmacher. Und beide weihen ihn in die Geheimnisse des guten Klangs ein. Aber es gibt ja noch andere Instrumente. Deshalb steckt er seine Nase auch in die Werkstatt von einem Fachmann für Holzblasinstrumente rein. Und dort findet er eine riesiges Fagott und das kann richtig dröhnen!

3. Folge: Roboter (So., 03.04.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′30″)
Der Kasperl ist total schockiert: Sein Roboter streikt und jetzt muss er die ganze Hausarbeit selbst machen! Das kann und will er natürlich nicht hinnehmen und schickt Ralphi los, damit er einen neuen Roboter besorgt. Ralphi will aber erstmal sehen, wie Roboter überhaupt gemacht werden und lässt sich deshalb in einer Fabrik herumführen, die jeden Tag ganz viele Roboter zusammenschraubt. Nachdem ihm dort alles erklärt wurde, marschiert er weiter in ein riesiges Autowerk, um die Roboter zu beobachten, wie sie ganz alleine Autos bauen. Ach, und dann soll er ja noch einen Roboter für den Kasperl besorgen.

4. Folge: Fossilien (So., 10.04.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′46″)
Einer von Ralphis Mitbewohnern in der Puppenkiste ist ein Flugsaurier. Und der benimmt sich plötzlich sehr merkwürdig. Er kratzt ständig an einem Felsklotz und ruft nach seinem Schwesterchen … Ralphi kann nicht glauben, dass ein Tier in einem Stein wohnen kann und schon gar kein Saurier …, aber halt! Da fällt ihm ein, dass schon oft Abbildungen von Tieren in Steinen gefunden wurden. Man nennt sie auch Versteinerungen oder Fossilien. Ralphi wird ganz hibbelig und läuft sofort los, um im Museum mehr über versteinerte Tiere herauszufinden.

5. Folge: Radiologie (So., 17.04.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′22″)
Stolz zeigt der Kasperl in der Puppenkiste sein Röntgenbild. Man sieht alle Schrauben und Drähte und er ist total überzeugt, dass bei ihm keine dieser Schrauben locker ist! Und dann prahlt er, dass er eine ganz reine Weste hat, denn auf einem Röntgenbild würde man ja jeden Schandfleck sehen. Ralphi lässt sich aber nicht davon überzeugen und will im Krankenhaus nachfragen, ob man wirklich auf Röntgenbildern sehen kann, ob jemand etwas Böses gemacht hat … Im Krankenhaus findet er aber noch viel seltsamere Geräte als den Röntgenapparat … nämlich eine Röhre, die unheimlich laut ist und alles Innere im Körper fotografieren kann. Und ein Ding, mit dem man alle Organe sehen kann, wenn man damit auf dem Bauch hin und her reibt. Aber, wie ist das jetzt mit den Schandflecken?

6. Folge: Pinsel und Stifte (So., 24.04.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′48″)
Der Kasperl ist ganz stolz, er zeigt nämlich seine ersten selbst gemalten Bilder in einer Ausstellung. Und weil seine Bilder sehr gefragt sind, scheucht er schnell alle Besucher weg, um weiter zu malen.
Doch Ralphi macht eine unglaubliche Entdeckung: Der Kasperl malt gar nicht selbst! Er lockt das Eichhörnchen Gusti mit Nüssen, damit es mit seinem buschigem Schwanz die Bilder pinselt. Der Kasperl meint, dass Gustis Schwanz eben der beste Pinsel sei. Doch Ralphi weiß, wie er den Kasperl vom Gegenteil überzeugen kann. Er marschiert erst in eine Pinselfabrik. Und dort findet er nicht nur Spuren von Tieren aus aller Welt, sondern auch einen geheimnisvollen Tresor …
Danach besucht er noch einen Grafen in einer Burg, der auf der ganzen Welt berühmt ist für seine Buntstifte. Und Ralphi schaut sich staunend an, wie aus viel Holz und buntem Pulver tolle Stifte werden. Und mit vollen Taschen kehrt er nach Hause zurück …

7. Folge: Dampflokomotive (So., 01.05.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′20″)
Emma macht keinen Mucks mehr. Ihr kennt doch noch Emma, die Lokomotive von Lukas und Jim Knopf? Der Kasperl ist schon ganz verzweifelt und schämt sich sehr, dass er Emma nicht zum Dampfen bringt. Ralphi bekommt das Gejammer vom Kasperl mit und will nun unbedingt herausfinden, wie man eine Dampflokomotive überhaupt in Gang bekommt.
Er besucht ein Museum, wo man sich ganz viele Lokomotiven anschauen kann, sogar eine ganz vergoldete. Und er staunt, als er sieht, dass jede Lok ganz viele lange Eisenstangen braucht, mit denen die Räder angetrieben werden. Aber wie kommen diese Stangen eigentlich in Bewegung und warum muss man mit einer Dampflokomotive so oft zum Tanken … ?

8. Folge: Münzen (Do., 05.05.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 13′34″)
Ralphi geht gemütlich spazieren, da trifft er plötzlich zwei Räuber mit einer großen Kiste voller Gold. Die Räuber freuen sich diebisch über ihre Beute und wollen Ralphi auf keinen Fall zu nah heranlassen. Aber Ralphi will gar nichts von ihrem Gold, denn er sieht sofort, dass alles nicht echt ist. Schließlich war er mal im Bayerischen Hauptmünzamt, wo jeden Tag Kisten voller Geld geprägt werden. Und es ist absolut unmöglich, dort etwas zu klauen!
Aber jetzt will er noch mehr über Münzen wissen und besucht einen Künstler, der die Zeichnungen entwirft, die auf den Münzen drauf sind. Für eine Münzschablone braucht man nämlich gar kein Metall, sondern viel Gips und Leim. Vielleicht gibt es jetzt bald eine „Ralphi-Gedenk-Münze“?!
Und für die Räuber aus der Puppenkiste hat Ralphi nun einen richtigen Schatz…

9. Folge: Wetter (So., 08.05.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′07″)
Der Kasperl lässt es ordentlich krachen in der Puppenkiste: Auf sein Kommando blitzt und donnert es und sogar die Sonne strahlt, wenn er es befiehlt. Alle sind mächtig beeindruckt, nur Ralphi zweifelt am neuen »Wetterman«. Er glaubt, dass die Menschen vom Wetterdienst das Wetter machen. Und weil er sich schon lange mal über dieses viele Regenwetter beschweren wollte, besucht er den Deutschen Wetterdienst in München. Aber dort erfährt er, dass keiner das Wetter machen kann. Sie versuchen nur, das Wetter vorherzusagen. Und dazu braucht man nicht nur Computer und Kameras, sondern auch Wetterhäuser, Wetterhähne und Regentöpfe …
In der Puppenkiste versucht der Kasperl inzwischen verzweifelt, weiter Blitz und Donner zu befehlen, aber es rührt sich nichts mehr…

10. Folge: Erfinder (So., 15.05.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′28″)
Flori aus der Puppenkiste will unbedingt bei »Jugend forscht« mitmachen. Er hat deshalb 5-Euro-Scheine eingepflanzt, weil er glaubt, dass sie bald zu 10-Euro-Scheinen heranwachsen. Der Kasperl und Ralphi erklären ihm dann aber, dass Geld gar nicht wachsen kann. Nun will Ralphi für den traurigen Flori herausfinden, was er tun muss, um doch ein jugendlicher Forscher zu werden.
Auf dem Regionalwettbewerb »Jugend forscht« lernt Ralphi viele junge Erfinder kennen und bestaunt eine Tafelputzmaschine, eine Autowegfahrsperre und viele blubbernde und dampfende Gebilde. Und dann spürt er noch eine Schule für junge Erfinder auf, wenn das nicht was für Flori ist …

11. Folge: Orgel (Mo., 16.05.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′38″)
Der Kasperl quält seine Puppenkisten-Mitbewohner: Er will unbedingt Orgel spielen und da er keine hat, tritt er einfach seinen Freunden auf die Füße und freut sich über ihre Schreie. Ralphi findet das unmöglich. Als Schlaubär war er nämlich schon mal in einer Kirche, um sich dort die wunderschöne Orgel anzuschauen. Dann erzählt er von riesigen und winzigen Orgelpfeifen, die auch wie Trompeten oder Geigen klingen können. Und von einem Orgelbaumeister, der ganz sorgfältig arbeiten muss, damit es später nicht in den Ohren pfeifft.

12. Folge: Burgen (So., 22.05.2005 • 11:15–11:30 Uhr • 14′48″)
Die Prinzessin ist nur noch am Jammern. Sie will nämlich nicht mehr in der Puppenkiste wohnen, sondern viel lieber auf einer Burg. Schließlich ist sie ja eine Prinzessin.
Der Kasperl ist schon total genervt und schickt Ralphi los, damit er eine Burg für das Fräulein findet. Aber Ralphi – als Schlaubär – will natürlich erstmal ganz viel über Burgen wissen, bevor er sich welche anschaut. Deshalb besucht er einen Burgenforscher. Der weiß jede Menge über Burgen und Verliese und Folterkammern … Da gruselt sich Ralphi fast ein wenig. Aber er marschiert dann trotzdem mutig in eine Burg und steigt sogar in die dunklen Keller hinab. Was ihn da wohl erwartet … ?

Figuren und Sprecher:
Mumie (Folge 1)
Stefan Schmieder
Kasperl
Klaus Marschall
Ralphi
Gerd Meyer
Musiker 1 (Folge 2)5
Stefan Schmieder
Musiker 2 (Folge 2)
(stumm)
Roboter (Folge 3)
(stumm)
Flugsaurier (Folge 4)
Wolfgang Köppendörfer
Mann mit Hut und Schal (Folge 5)
Wolfgang Köppendörfer
grauhaariger Mann (Folge 5 + 11)6
Wolfgang Köppendörfer
Gusti, das Eichhörnchen (Folge 6)
Wolfgang Köppendörfer
Herr mit Schnurrbart (Folge 6 + 9)
Wolfgang Köppendörfer
Ausstellungsbesucher 1 (Folge 6)
(stumm)
Ausstellungsbesucher 2 (Folge 6)
(stumm)
Ausstellungsbesucherin (Folge 6)
(stumm)
Räuber 1 (Folge 8)
Stefan Schmieder
Räuber 2 (Folge 8)
Tilda Eichpichler (Folge 9)
Frau Pivoda (Folge 9)
Mädchen (Folge 9)
Sabine Mittelhammer
Flori (Folge 10)
Gerd Meyer
»Orgelpfeifen« (Folge 11)
Wolfgang Köppendörfer
Prinzessin (Folge 12)
Sabine Mittelhammer

Folge 1: Die Mumie des Pharao regt Ralphi an, sich über Archäologie schlau zu machen.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 1: Der Schlaubär besucht das Museum Ägyptischer Kunst in München.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 1: An einer Ausgrabungsstätte in Augsburg erfährt Ralphi von Stadtarchäologe Lothar Bakker Wissenswertes über seine Arbeit.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 2: Kasperl hat seine liebe Not mit den Musikern. Ob das falsche Spiel wohlmöglich an den Instrumenten liegt?
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 2: Ralphi besucht einen Instrumentenbauer.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 3: Kasperl bittet Ralphi sich über Roboter zu informieren, weil seine mechanische Haushaltshilfe sich viel lieber auf dem Sofa entspannt, als zu arbeiten.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 3: Ralphi besucht die KUKA Roboter GmbH.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 3: Als Ralphi einen neuen Roboter für Kasperl mitbringt, wird der alte angesichts der Konkurrenz wieder rege.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 4: Ein Flugsaurier sucht sein Schwesterchen in einem Stein.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 4: Ralphi unterhält sich mit Dr. Martina Kölbl-Ebert vom Jura-Museum Eichstätt über Fossilien.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 5: Kasperl behauptet, dass man auf einem Röntgenbild einen sog. Schandfleck entdecken könnte, wenn der Aufgenommene kein guter Kerl sei.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 5: Von Prof. Dr. Klaus Bohndorf erfährt Ralphi im Zentralklinikum Augsburg was Röntgenbilder tatsächlich können, wie man sie macht und wie man sie nutzt.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 6: Publikum und Sachverständige sind sich einig – Kasperl ist ein großer Künstler.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 6: Dass die umjubelten Bilder nicht von Kasperl gemalt wurden, sondern vom Eichhörnchen Gusti, erfährt nur Ralphi.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 6: Auch die Pinsel, die die Menschen benutzen, sind meist aus Tierhaaren.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 7: Kasperl ist verzweifelt. Die alte Emma versagt ihren Dienst.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 7: Ralphi unterhält sich nach einer Dampflok-Sonderfahrt mit Lokführer Peter Denk.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 8: Ralphi muss zwei Räuber arg enttäuschen. Die Münzen in ihrem Räuberschatz sind alle falsch – nur Requisite.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 8: Im Bayerischen Hauptmünzamt nimmt Ralphi ein Bad in blitzblanken neuen Cent-Stücken.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 9: Kasperl gibt vor, das Wetter zu machen. Tatsächlich donnert und blitzt es auf seinen Befehl im Theater …
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 9: Ralphi begleitet Christian Freuer vom Deutschen Wetterdienst (DWD) zu einer Messstation.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 10: Der kleine Flori plant seine 5-Euro-Scheine zu 10ern hochzuzüchten. Ralphi hält jedoch wenig von dieser Erfindung.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 10: Beim Regionalwettbewerb »Jugend forscht« in Augsburg spricht Ralphi mit Teilnehmer Marcus Zanquila.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 11: Ralphi ist entsetzt. Kasperl hat vier Männer zu einer vermeintlichen Orgel zusammengestellt. Um sie zum Klingen zu bringen, tritt er seinen »Orgelpfeiffen« der Reihe nach auf die Füße.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 11: Von Organist und Dirigent Johannes Skudlik erfährt Ralphi in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg Interessantes über Orgeln.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 12: Die Prinzessin ist ungehalten. Als Burgfräulein fühlt sie sich im Marionettentheater recht fehl am Platze.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

Folge 12: Der Historiker und Mittelalterarchäologe Dr. Joachim Zeune erklärt Ralphi das Wesen einer Burg am Modell.
[© KIKO Productions – Theater-, Film-, und Fernsehproduktions GmbH, Screenshot]

   1 Folge 1–12
   2 Folge 5
   3 Folge 11
   4 Urmel-Lied – Die Originalaufnahme aus dem Jahr 1969 fand in Folge 2 Verwendung
   5 Figur: Richard Eichpichler
   6 in Folge 11 eine der »Orgelpfeiffen«
Sendetermine:

Datum Uhrzeit Sender Titel
Sa., 01.07.17 | 07:00–07:15 Uhr ARD-alpha ▶ Folge 9: Wetter
Kontakt & Impressum

© 2003–2017 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.