Benutzername:       Passwort:      
Hörspiel | 1976
Kater Mikesch – Geschichten aus Holleschitz

Laufzeit Seite A:00:18:51
Laufzeit Seite B:00:15:56
Gesamtlaufzeit:00:34:47
Ton:stereo
Buchvorlage: Josef Lada 1
Otfried Preußler 2
Bearbeitung: Manfred Jenning
Regie: Manfred Jenning
Musik: Hermann Amann
Geräusche: Sylvia Witschel
Produktion: INMUS – Internationaler Musik-Service Hans Wewerka & Co.
Inhaltsangabe:
Eines Tages sitzen Pepik, Mikesch, Bobesch, Paschik und Maunzerle im Stall und erzählen sich allerlei Geschichten, die sich in Holleschitz zugetragen haben sollen. Eine Geschichte handelt z. B. davon wie der Leierkasten Dideldumm für den kranken Babatschek ohne dessen Zutun Geld verdient hat.

Informationen:
Im Laufe der Geschichte um die Abenteuer des sprechenden Katers Mikesch erzählten sich die Charaktere in Ladas Buch einander zahlreiche Geschichten, wenn sie des Abends auf der warmen Ofenbank saßen. Diese Ofenbankgeschichten fanden keine Umsetzung im Hörspiel Kater Mikesch - Das Märchen vom Kater, der sprechen konnte, wurden jedoch später als Geschichten aus Holleschitz nachgereicht.

Figuren und Sprecher:
Bobesch
Herbert Meyer
Paschik
Walter Oehmichen
Kater Mikesch
Winfried Küppers
Pepik
Ariane Roggen
Maunzerle
Ursula Altmann
Babatschek
Gerhard Jentsch
Tonda
Christel Peschke
Wenzel
Margot Schellemann
Schusters Großmutter
Rose Oehmichen
Leierkasten Dideldumm
Manfred Jenning
Bäuerin 1
Christel Peschke
Bäuerin 2
Margot Schellemann
Bauer 1
Arno Bergler
Bauer 2
Winfried Küppers
Schweinchen Pischak
Manfred Jenning
Lämmchen
Hanns-Joachim Marschall
Zicklein
Herbert Meyer
Gänschen Zischnik
Margot Schellemann
Korbflechterin
Christel Peschke
Korbflechter
Gerhard Jentsch
Dorfpolizist
Sepp Wäsche
Kokesch
Herbert Meyer
Vera
Ariane Roggen
Küster
Hanns-Joachim Marschall
Teufel Beelzebub
Arno Bergler
Luzifer
Sepp Wäsche
Poltrian
Sepp Wäsche
Waldhüter Wondrak
Arno Bergler
Stepanek
Hanns-Joachim Marschall
Großmutter
Margot Schellemann
Großvater
Gerhard Jentsch
Hektor, der Hund
Hanns-Joachim Marschall
Dachs
Manfred Jenning
Produktionsdaten:
17.01.1976: Wewerka und Jenning beginnen mit der Planung einer Hörspiel-Fortsetzung von Kater Mikesch auf Basis des zweiten Buchs von Lada
11.03.1976: Die Produktion wird verschoben3
13.03.1976: Jenning schlägt eine ersatzweise Hörspiel-Produktion der Geschichten aus Hollschitz vor4
19.05.1976: Fertigstellung des Textbuches
29.05.1976, 10–13:30 Uhr: Musikaufnahmen im SCALA Tonstudio, München
30.05.1976, 9–17:00 Uhr: Sprachaufnahmen im SCALA Tonstudio, München
04.06.1976, 10–20 Uhr: Mischung im SCALA Tonstudio, München
12.06.1976: vertragliche Vereinbarung zw. Jenning und Wewerka wird unterzeichnet
09.07.1976: Covers fertiggestellt + Polydor plant Veröffentlichung am 20.08.1976

Bezüge zu anderen Produktionen:

Hörspielumsetzung der Fernsehproduktion(en)
A) 1976: Geschichten aus Holleschitz

Ist die Fortsetzung von

   1 Autor des tschechischen Originaltitels Kocour Mikeš
   2 übertrug das tschechische Original ins Deutsche
   3 weil EMI Electola das alleinige Recht zur Verwendung der Marke »Augsburger Puppenkiste« (bis 1982) hat und Ariola eine Veröffentlichung ohne Verwendung dieses Namens ablehnt
   4 basierend auf fünf Geschichten aus dem ersten Buch, die er kurz zuvor für den HR für eine Verfilmung bearbeitete
Kontakt & Impressum

© 2003–2018 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.