Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 1992
Das Burggespenst Lülü



Erstausstrahlung: Fr., 09.04.1993
13:20–13:50 Uhr
Erstes Deutsches Fernsehen
Gesamtlaufzeit (PAL):114′58″
Bild:Widescreen 1.60:1 in Farbe
Konservierung:Negativ-Film 16mm zzgl. Magnetfilm 16mm (reines Tonband)
Vollständig erhalten
Buchvorlage: Katharina Kühl
Drehbuch: Josef »Sepp« Strubel
Regie: Manfred Mohl
Puppenbau: Hannelore Marschall-Oehmichen
Jürgen Marschall
Kostüme: Christiana Seyfang
Bühnenbild: Gertraut »Traudl« Vogler
Bühnenbild-Assistenz: Karl Ullrich
Anton Jörges
Bühnenbau/ Dekoration: Albert Markgraf
Beleuchtung: Manfred Hahn
Puppenspieler: Ursula Altmann
Jasmin Bareth
Hans Kautzmann
Klaus Marschall
Katja Rausch
Peter Röß
Peter Scheerbaum
Renate Schneider
Martin Stefaniak
Ingrid Stuhlmüller
Gabriele Weger
Musik: Willy Honegger
Musiker: Willy Honegger (Synthesizer)
Geräusche: Hans Walter Kramski
Ton: Willi Krutzinna
Ton-Mischung: Elke Scheckel
Kamera: Eckhard Lübke
Jürgen Volz
Andrea Preschl
Filmschnitt: Constanze Wilbrandt
Rite Ellermeier
Bildtechnik: Herbert Bender
Continuity: Angela Luderschmid
Redaktion: Ingrid Götz
Produktionsleitung: Fred Steinbach
Produktion: Hessischer Rundfunk
Inhaltsangabe:
Auf Burg Ebereck geben sich unzählige Ritter ein Stelldichein. Der Grund ist das von Graf Bodo von und zu Ebereck ausgerichtete Turnier, dessen Sieger das Recht erwirbt, um die Hand der Grafentochter zu werben.
Amaryllis ist jedoch gar nicht davon angetan, dass ihre Hand als Preis ausgesetzt wurde. Keiner der Recken findet ihre Zustimmung, bis schließlich kurz vor Ende des Turnieres ein weiterer Ritter auf den Plan tritt: Orlando von Syrakant.
Der auch als Ritter der Rose bekannte Recke aus dem Morgenland geht aus dem Turnier als Sieger hervor und erobert auch das Herz des jungen Burgfräuleins. Kurzum: Amaryllis gibt Orlando das Ja-Wort und die beiden werden verlobt. Doch Orlando muss nochmal fort, um sich von seinem Vater zu verabschieden. Vor ihm liegt ein langer und gefährlicher Weg, doch seine Sorge gilt hauptsächlich seiner geliebten zukünftigen Frau.
Auf Ebereck gibt es jemanden, dem er nicht über den Weg traut: den Burgvogt Hartmut von Fünfhausen. Seinem Bauchgefühl folgend lässt Orlando daher einen seiner Reisegefährten zurück, der nach dem Rechten sehen soll, während er fort ist. So zieht das kleine Gespenst Lülü in das Gemäuer der Burg ein und wacht ein Jahr lang über diese. Schnell findet es Freunde in dem über hundert Jahre alten Burguhu Grandük und der Fledermaus Flora – doch die meiste Zeit ist es ziemlich langweilig des Nachts.
Dies ändert sich jedoch kurze Zeit vor dem Tag von Orlandos Rückkehr. Der Burgvogt schleicht des Nachts durch die Flure und schnell wird klar, dass er Übles im Sinn hat. Er plant Orlando noch vor dessen Ankunft zu beseitigen und selbst Herr auf Ebereck zu werden.
Doch er hat nicht mit Lülü, Flora und Grandük gerechnet.

Informationen:
Dies ist die erste von drei Serien, welche noch auf einem Drehbuch Sepp Strubels beruhend von Manfred Mohl als Regisseur realisiert wurde.
Erstmals wird hier eine Serie mit der Augsburger Puppenkiste im Breitbildformat produziert.

Episodentitel (Erstausstrahlung - Laufzeit):
1. Folge: Das Turnier (Fr., 09.04.1993 • 13:20–13:50 Uhr • 29′34″)
2. Folge: Das Komplott (Sa., 10.04.1993 • 14:00–14:30 Uhr • 29′16″)
3. Folge: Der Überfall (So., 11.04.1993 • 14:15–14:45 Uhr • 26′40″)
4. Folge: Die Befreiung (Mo., 12.04.1993 • 14:15–14:45 Uhr • 29′28″)
Figuren und Sprecher:
Babette, die Burgköchin
Edith Menzel
Graf Bodo von und zu Ebereck
Sepp Wäsche
Amaryllis, Burgfräulein von und zu Ebereck
Nicole Schneider
Mme. Hortense de Bonneville, Amme
Eva Maria Keller
Hartmut von Fünfhausen, Burgvogt
Arno Bergler
Arno
Dieter Goertz
Benno
Horst Eisel
Cuno
Uwe Rathsam
Flora, Fledermaus
Christel Peschke
Grandük, Burg-Uhu
Herbert Meyer
Bertram, Schmied
Heinrich Beens
Hänschen, Neffe der Burgköchin
Ralf Grobel
Trompeter
Ralf Grobel
Orlando, Prinz von Syrakant
Peter Schmidt-Pavloff
Pipo von Aurich, Knappe
Michael Hiller
Lülü das Burggespenst
Ernst H. Hilbich
div. Turnierteilnehmer
Volk (Turnierzuschauer)
Produktionsdaten:
27.4.–2.5.1992: Sprachaufnahmen in Augsburg
4.–8.5.1992: Tonschnitt in Augsburg


Burgfräulein Amaryllis und ihre Amme Hortense de Bonne Vie
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Prinz Orlando von Syrakant kämpft beim Turnier um die Hand des Burgfräuleins
[© unbekannt]

Orlando bringt Amaryllis nachts ein Ständchen
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Auch der kleine Hans, die Köchin Babette, der Schmied Bertram und Orlandos Knappe Pipo von Aurich lauschen dem Lied
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Orlando beauftragt des kleine Gespenst Lülü in seiner Abwesenheit den finsteren Burgvogt Hartmut von Fünfhausen im Auge zu behalten
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Die Fledermaus Flora und der alte Burguhu Grand Duc
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

In Orlandos Abwesenheit versucht auch Hartmut von Fünfhausen sein Glück bei Amaryllis. Für sein Ständchen erhält er eine Blume – samt Anhang
[© unbekannt]

Lülü und Flora entdecken eine erste Knospe am Rosenstrauch, dessen Erblühen Orlandos Rückkehr ankündigen soll
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Hartmut von Fünfhausen überlegt gemeinsam mit seinen Spießgesellen Arno, Benno und Cuno, wie man Orlando noch vor seiner Rückkehr beseitigen kann
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Lülü entdeckt Orlando und Pipo im Burggefängnis, in das sie von den Finsterlingen geworfen wurden
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Lülü zeigt sich dem kleinen Hans, damit der Hilfe holt
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Graf Bodo von und zu Ebereck erhält von Mme. Hortense einen Stofffetzen, der die Niedertracht des Burgvogts beweist
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]

Weil Lülü zur Rettung Orlandos bis in den Tag hinein wach geblieben ist, hat es sich in ein Taggespenst verwandelt
[© Hessischer Rundfunk, Screenshot]
Bezüge zu anderen Produktionen:

Allgemeiner/ Informativer Bezug zu einer Fernsehproduktion
A) 1992: Hessenschau
Die Reportage zeigt Aufnahmen von der Einrichtung des Burghofs Ebereck.
B) 1998: 50 Jahre Augsburger Puppenkiste – Der Kinderkanal-Thementag
Kontakt & Impressum

© 2003–2018 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.