Benutzername:       Passwort:      
Film & Fernsehen | 1980
Am Samstag kam das Sams zurück



Erstausstrahlung: Di., 10.06.1980
17:00–17:50 Uhr
Deutsches Fernsehen
Laufzeit (PAL):48′11″
Bild:4:3 in Farbe
Konservierung:Umkehr-Film 16mm zzgl. Magnetfilm 16mm (reines Tonband)
Vollständig erhalten 1
Buchvorlage: Paul Maar
Drehbuch: Josef »Sepp« Strubel
Regie: Josef »Sepp« Strubel
Puppenbau: Hannelore Marschall-Oehmichen
Christiana Seyfang
Bühnenbild: Gertraut »Traudl« Vogler
Bühnenbild-Assistenz: Karl Ullrich
Musik: Hermann Kropatschek (Komponist)
Manfred Jenning (Liedtext)
Ton: Dietmar Lange
Peter Reuter
Erika Stuck
Kamera: Jürgen Herrmann
Eckhard Lübke
Filmschnitt: Margot Schellemann
Bildtechnik: Peter Pfortner
Regie-Assistenz: Margot Schellemann
Redaktion: Ingrid Götz
Produktionsleitung: Heinz Niemczik
Produktion: Hessischer Rundfunk
Inhaltsangabe:
Weil am Sonntag die Sonne scheint, am Montag Herr Mon zu Besuch kommt, am Dienstag Dienst ist und am Mittwoch Wochenmitte, weil es am Donnerstag donnert und am Freitag frei gibt – deswegen, aber auch nur deswegen kommt am Samstag das Sams zurück, jenes kleine rüsselnasige Wesen mit den roten Stachelhaaren, das der brave Herr Taschenbier gleich beim ersten Besuch so liebgewonnen hat. Zum Glück hat es sich überhaupt nicht verändert, das Sams. Alles wäre jetzt bestens, wenn Herr Taschenbier nur nicht so gewissenlos mit seinen Wünschen umgehen würde. Und dann ist da auch noch die Wunschmaschine.

Informationen:
Nach Manfred Jennings Tod übernahm Sepp Strubel die Regie für Fernsehproduktionen der Augsburger Puppenkiste. Diese schon von Jenning zur Verfilmung vorgesehene Fortsetzung des Buches Eine Woche voller Samstage von Paul Maar war das erste Drehbuch, das Strubel nach seiner Serie Natur und Technik / Denk und Dachte für die Puppenkiste schrieb.

Figuren und Sprecher:
Bruno Taschenbier
Josef »Sepp« Strubel
Anton Mon
Jörg Hube
Herr Kules, sein Papagei
Jörg Hube
Anne-Marie Rotkohl
Claudia Hansmann-Strubel
Sams
Ernst H. Hilbich
Herr Lürcher
Sepp Wäsche
Wachtmeister Olli, ein dicker Polizist
Wolfgang Borchert
Wachtmeister Stan, ein dünner Polizist
Hanns-Joachim Marschall
Monsieur Patschiebeck
Arno Bergler
Oberkellner des »Chez Adèle«
Herbert Meyer
Vornehme Dame
Margot Schellemann
Imbissbudenbesitzer
Gerhard Jentsch
Reiseleiter
Winfried Küppers
Produktionsdaten:
3.1.1980: Redaktionsbesprechung in Frankfurt
9.–13.2.1980: Tonschnitt in Neusäß
3.–28.3.1980: Dreharbeiten in Augsburg
24.3.–23.4.1980: Filmschnitt in Neusäß
29.4.–3.5.1980: Vorbereitungen (für Mischung) in Neusäß
5.–6.5.1980: Geräuschaufnahmen in Frankfurt
7.5. + 23.–24.5. + 26.5.–27.5.1980: Vorbereitungen (für Mischung) in Neusäß
28.–29.5.1980: Mischung in Frankfurt


Herr Taschenbier begrüßt einen neuen Tag am Beginn einer neuen Woche
[© Fotostudio Meile]

Taschenbier leiht sich von Frau Rotkohl eine Nudelrolle – notfalls will er am Donnerstag selbst für Donner sorgen.
[© Fotostudio Meile]

Taschenbier und das Sams sind durch einen ungenauen Wunsch auf dem Speicher des Hauses von Herrn Lürcher gelandet.
[© Fotostudio Meile]

Die Wunschmaschine ist in Betrieb.
[© Fotostudio Meile]

Herr Mon kommt mit seinem Papagei Herr Kules zu Besuch – wie jeden Montag.
[© Fotostudio Meile]

Herr Taschenbier und das Sams wollen im Nobelrestaurant »Chez Adèle« essen.
[© Fotostudio Meile]

Das Sams und Herr Taschenbier müssen erkennen, dass auch einsame Inseln nicht mehr so einsam sind wie vor der Erfindung des Tourismus.
[© Fotostudio Meile]

Herr Mon mit Herr Kules, Frau Rotkohl, Herr Taschenbier und das Sams vor dem Haus
[© Fotostudio Meile]
Bezüge zu anderen Produktionen:

Ist die Fortsetzung von

Allgemeiner/ Informativer Bezug zu einer Fernsehproduktion
A) 1987: Der liebe Herr Teufel
In Der liebe Herr Teufel besuchen Figuren eine Kinovorstellung, in der Am Samstag kam das Sams zurück gezeigt wird.
B) 1998: 50 Jahre Augsburger Puppenkiste – Der Kinderkanal-Thementag
C) 2013: Jim Knopf, Urmel und Co. – Das Beste aus 60 Jahren Augsburger Puppenkiste
Archivmaterial:

Texte & Dokumente (4)
  • 1)   Programmhinweis | Am Samstag kam das Sams zurück. In: Register Deutsches Fernsehen, 10. Juni 1980
  • Druckmedien (2)
  • 1)   Buchvorlage | Maar, Paul: Am Samstag kam das Sams zurück. Hamburg: Oetinger Verlag, 1998
  • 2)   Bilder-/Sachbuch | Marschall, Hanns-Joachim (Hrsg.); Schweinberger, Willy (Hrsg.): Stars an Fäden. Das große Farbbuch über die weltberühmte Augsburger Puppenkiste. Augsburg: AWO-Werbung GmbH, 1985
  • Film/ Video (12)
  • 1)   DVD | Augsburger Puppenkiste – Special Edition. Lighthouse Home Entertainment, 2004
  • 2)   DVD | Das Sams. Lighthouse Home Entertainment, 2005
  • 3)   DVD | Das Sams + Kater Mikesch. [80er-Version] [2 DVDs]. Lighthouse Home Entertainment, 2006
  • 4)   DVD | Das Sams. Hamburg: S.A.D. Home Entertainment, 2008
  • 5)   DVD | Das Sams. Jubiläums-Edition. Burgrieden: S.A.D. Home Entertainment, 2012
  • 6)   DVD | Jubiläums-Fan-Box. Burgrieden: S.A.D. Home Entertainment, 2013
  • 7)   DVD | Das Sams (inkl. Die vergessene Tür). Burgrieden: S.A.D. Home Entertainment, 2013
  • 8)   DVD | Augsburger Puppenkiste – Holzkiste (DVD). München: Universum Film GmbH, 2016
  • 9)   DVD | Das Sams. München: Universum Film GmbH, 2016
  • 10)   DVD | Augsburger Puppenkiste Klassiker Kollektion. München: Universum Film GmbH, 2017
  • 11)   Blu-Ray-Disc | Augsburger Puppenkiste - Holzkiste (Blu-Ray-Disc). München: Universum Film GmbH, 2016
  • 12)   Blu-Ray-Disc | Das Sams. München: Universum Film GmbH, 2016
  • Sonstiges (2)
  • 1)   Spielzeug & Hobby | Ersttagskarte Sonderstempel »50 Jahre Augsburger Puppenkiste«. Deutsche Post AG, 1998
  • 2)   Hausrat/ Dekoration | Kalender 1998 »50 Jahre Augsburger Puppenkiste«. Berlin: Rütten & Loening, 1997

  •    1 Zzgl. zum gemischten Ton liegen auch die sepraten Sprach-, Musik- und Geräuschbänder auf MF16 vor.
    Kontakt & Impressum

    © 2003–2018 Matthias Böttger, Christoph Püngel
    Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
    Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.