Benutzername:       Passwort:      
Bühne | 1991
Die kleine Entführung aus dem Serail

Premiere:21.09.1991
Libretto: Graziano Mandozzi und
Jürgen Nola verfassten ein Märchensingspiel auf Grundlage
des Werks von Gottlob Stephanie d. J.
und Wolfgang Amadeus Mozart
Bearbeitung: Hanns-Joachim Marschall
Inszenierung: Hanns-Joachim Marschall
Regie: Klaus Marschall 1
Puppenbau: Hannelore Marschall-Oehmichen
Kostüme: Christiana Seyfang-Schmidt
Bühnenbild: Malte Marks
Musik: Wolfgang Amadeus Mozart
Musikal. Bearbeitung: Franto Linharek
Musikal. Leitung: Franto Linharek
Inhaltsangabe:
Belmonte, der Sohn des Erzfeindes von Bassa Selim, schleicht um dessen Landgut, denn vor einiger Zeit wurden seine Geliebte Konstanze, sein Diener und Freund Pedrillo sowie dessen Freundin Blondchen von Seeräubern entführt und an den arabischen Edelmann verkauft. Dieser hat sich nun seinerseits in Konstanze verliebt, stößt bei ihr jedoch auf wenig Erwiderung seiner Gefühle. Belmonte beabsichtigt Pedrillo unter einem Vorwand zu sprechen, damit dieser die beiden Frauen im Harem des Bassa über die geplante nächtliche Flucht in Kenntnis setzen kann. Osmin, ein hoher Bediensteter im Hause, macht diesen Plan jedoch beinah undurchführbar, denn er, der sich in Blondchen verguckt hat, ist hasserfüllt gegenüber Pedrillo, dem die junge Frau offensichtlich mehr zugetan ist.
Endlich kommt die Nacht und trotz zahlreicher Widrigkeiten ist alles vorbereitet. Die Befreiung der Frauen gelingt und die vier Freunde sind wieder vereint. Doch auf dem Weg zum Schiff schneidet ihnen Osmin mit einigen Wachen den Weg ab.
Das Schicksal der Flüchtigen scheint besiegelt, doch hat niemand mit dem Groß- und Edelmut des Bassa Selim gerechnet. Dieser lässt die vier ungeschoren ziehen, fordert Belmonte jedoch dazu auf, sich die Frage zu stellen, ob sein Vater wohl auch so gehandelt hätte.


Bühnenbild und Szenenfolge:
1.Bild: Platz vor dem Palastgarten, der von einer Mauer umgeben ist
2.Bild: Garten im Palast
3.Bild: Platz vor dem Palast, im Hintergrund Blick aufs Meer
Figuren und Sprecher:
Bassa Selim
Peter Pius Irl
Constanze
Beate Leidler
Blondchen
Nicole Schneider
Belmonte
Andreas Pegler
Pedrillo
Winfried Küppers
Osmin
Hans Josef Eich
Ali
Hanns-Joachim Marschall (als Hannes Kersten)

   1 bei Wiederaufnahmen des Stücks in späteren Jahren
Kontakt & Impressum

© 2003–2018 Matthias Böttger, Christoph Püngel
Alle Rechte vorbehalten. Die Kopierung, öffentliche Wiedergabe, Verbreitung oder sonstige kommerzielle Verwendung von Inhalten dieser Webpräsenz ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung unzulässig.
Dies gilt auch, wenn Inhalte nur teilweise verwendet oder in veränderter Form veröffentlicht werden.